Gabe Newell: "Linux ist die Zukunft des Gaming"

Der Mitgründer der bekannten Spieleschmiede Valve ist überzeugt davon, dass Linux in Sachen Gaming eine besonders strahlende Zukunft vor sich hat. Newell sagte das bei einem Vortrag und deutete für nächste Woche die Vorstellung der "Steam Box" an.

Wie Ars Technica berichtet, hielt Gabe Newell vor kurzem einen Vortrag auf der LinuxCon und sprach dort über das Potenzial des freien Betriebssystems. Newell scherzte zu Beginn, dass sein Vortragsthema "Linux und Gaming" sich in etwa so darstellte, als würde man den Papst etwas über Katholizismus erzählen wollen.

Newell versicherte jedenfalls, dass Linux-Gaming eine "strahlende Zukunft" vor sich habe. Ein Grund dafür ist, dass der Valve-Manager meint, dass Spiele künftig die "Knotenpunkte einer verbundenen Wirtschaft" sein werden und der Großteil von Waren und Diensten von Individuen und nicht Konzernen geschaffen werde.

Das liegt im Gaming-Geschäft vor allem an den bisherigen Wettstreit der Hersteller und deren proprietären Technologien. Durch das Blockieren der Wettbewerber seien in weiterer Folge offene Systeme aufgekommen. Dadurch sei dann auch proprietäre Hardware immer bedeutungsloser geworden und heutzutage sind laut Newell die offenen Communities für die interessanten Entwicklungen in der Branche verantwortlich.


Als Beispiel für "Spannungen", die durch solche Systeme entstehen, nannte er Apple: So habe es etwa ein halbes Jahr gedauert, bis Apple Valve die Freigabe für ein Update eines iPad-Spiels erteilt hat. Laut Newell ist so etwas das genaue Gegenteil von Linux-basierten Systemen. Linux fördere eine "Demokratisierung der Spiele", hier nannte Newell Team Fortress als Beispiel, da die Community zehn Mal so viele Inhalte dafür herstelle als Valve selbst.

Gabe Newell zeigte sich überzeugt, dass man dank Linux Mobilgeräte, Wohnzimmer und Gaming vereinigen könne. Nutzer wollen laut Newell ein System, das einfach zu nutzen und nicht an eine bestimmte Hardware gebunden ist.

Das passt zu den bereits langen Spekulationen rund um eine "Steam Box": Dazu sagte Newell, dass Valve nächste Woche weitere Informationen veröffentlichen werde, "wie wir dahin kommen wollen und welche Hardware-Gelegenheiten wir sehen, wenn man Linux ins Wohnzimmer bringt."
Mehr zum Thema: Steam
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ich denke auch, dass sich Video2000 noch massiv durchsetzen wird. Ich sehe deutlich die strahlende Zukunft.
 
@teclover: Der war gut (y)
 
@teclover: gefolgt von Bildtelefonen und HD-DVD
 
@ZwoBot1102: pal+ und btx fehlen ebenfalls
 
@teclover: Ein ausgezeichneter Vergleich -> Video2000 war damals tatsächlich das bessere System. ^^


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Universelle Smartphone Autohalterung für die WindschutzscheibeUniverselle Smartphone Autohalterung für die Windschutzscheibe
Original Amazon-Preis
11,99
Blitzangebot-Preis
9,99
Ersparnis 17% oder 2
Jetzt Kaufen

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles