Outlook.com: IMAP leidet noch an Kinderkrankheiten

Ende vergangener Woche hat Microsoft die Unterstützung von IMAP für seinen Webmail-Dienst Outlook.com bekannt gegeben und auch schon eingeführt. Ganz rund läuft das Protokoll aber noch nicht, da es vereinzelt noch zu Fehlern kommen kann.

Microsoft hat am vergangenen Freitag die von vielen Outlook.com-Nutzern gewünschte Integration von IMAP (Internet Message Access Protocol) bekannt gegeben. Das Protokoll ergänzt das Microsoft-eigene Exchange ActiveSync (EAS) und erlaubt auch das Abrufen von Outlook.com-Mails auf OS-X-Clients wie Mac Mail und Thunderbird für Mac.

Ganz glatt läuft die IMAP-Einführung aber nicht, wie das Microsoft-Blog Neowin unter Berufung auf einen Eintrag auf dem Outlook-Blog bzw. die Kommentare dort berichtet. Demnach klagen einige Nutzer, dass sie unter Verbindungsproblemen zu leiden hätten, betroffen sind die zuvor erwähnten beiden Mac-Clients sowie auch die Linux-Ausgabe von Thunderbird.

Outlook.com - Die Inbox sauber halten
(HD-Version)

Der häufigste Fehler scheint "Error 9" zu sein, dieser betrifft die Synchronisierung mit den Servern von Outlook.com. So schreibt ein Nutzer, dass bei ihm lediglich die gelöschten Nachrichten korrekt abgeglichen werden, nicht aber der eigentliche Mail-Eingang. Stattdessen bekomme er den (Server-)Error mit der Nummer 9, schreibt Stan Wintraecken.


Microsoft-Entwickler Ben Poon hat in den Kommentaren inzwischen bestätigt, dass es zu einigen Problemen kommen kann. Microsoft habe bereits "eine Handvoll Berichte" zum Fehler mit der Nummer 9 gesehen und man werde sich mit "einer hohen Priorität" darum kümmern, so der Program Manager von Outlook.com.

Andere angebliche Fehler sind aber offenbar keine, dazu dürfte jener zählen, dass Mails, die auf dem IMAP-Client gelöscht werden, nach wie auf dem Server bzw. der Webvariante von Outlook.com zu finden sind. Das die aber kein Bug, sondern schlichtweg die von Haus aus vorgegebene Einstellung auf Thunderbird und Co., wie auch Poon betont.

Siehe auch: Outlook.com unterstützt nun auch IMAP-Protokoll
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Dass Microsoft mit offenen Standards immer Probleme hat ... das Protokoll gibts ja nicht erst seit Gestern.
 
@klaus4040: Das ist echt komisch. Wie kann es bloß zu Fehlern kommen? Man muss doch einfach alles richtig machen!
 
@klaus4040: warum bekommt er Minus?? Beim IE ist es doch genau das gleiche. Da wird sich auch nicht an Standards gehalten und nen eigenes Süppchen gekocht. Der Horror für jeden der in dem Bereich programmieren muss.
 
@PranKe01: Dafür gibts Testphasen - bei der langen Verzögerung geh ich davon aus dass die schon abgeschlossen waren.
 
[re:4] Rulf am 16.09.13 14:06 Uhr
(-1
@alle minusgeber: wer dem to hier minus gab, hat echt keine ahnung, denn er hat wirklich recht...imap ist sowas von standart und auch nicht erst seit gestern, das es jeder mit itausbildung eigentlich beherrschen sollte...insb ein gigantischer sw-konzern...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Onkyo TX-NR626 (S) 7.2-Kanal AV-Netzwerk-ReceiverOnkyo TX-NR626 (S) 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver
Original Amazon-Preis
349,97
Blitzangebot-Preis
319
Ersparnis 9% oder 30,97
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Interessante Bücher zum Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte