Singulus: 100-GB-Blu-rays für 4K können kommen

Mehrere Hersteller haben inzwischen Kameras und Fernseher auf den Markt gebracht, die mit der neuen 4K-Bildauflösung arbeiten können. Nun will Singulus auch die Produktion der dafür benötigten Datenträger ermöglichen.

Wie der deutsche Hersteller von Anlagen für die Produktion von optischen Datenträgern mitteilte, habe man mit der BluLine III eine Replikationsanlage fertiggestellt, die Blu-ray-Disks mit drei Layern herstellen können. Auf diesen Speichermedien sei es möglich, 100 Gigabyte zu speichern, teilte das Unternehmen mit.

Die 4K-Technologie bringt es auf die vierfache Auflösung der 1080p-Full-HD-Technik. Sollen Inhalte in dieser Qualität auch auf Datenträgern vertrieben werden - also der klassische Film auf einer Silberscheibe - werden entsprechend höhere Speicherkapazitäten benötig. Dies soll die neue Technologie gewährleisten.


Hier wird in der Disk nicht nur ein weiterer Layer untergebracht. Während jede Speicherschicht bei Blu-ray 25 Gigabyte Daten fassen konnte, ist es nun möglich, 33 Gigabyte pro Layer abzulegen. Die Grundlage dafür bildet eine speziell dafür entwickelte Komprimierung. Allerdings ist diese Technologie noch kein fertiger Industriestandard, die Blu-ray Disc Association (BDA) arbeitet aber bereits an einer Verabschiedung.

"Rechtzeitig zur Markteinführung der neuen Ultra High Definition Fernsehtechnologie haben wir die Entwicklung der Fertigungstechnik für die neuen dreilagigen Blu-ray Discs mit 100 Gigabyte Speichervolumen fertiggestellt", freute sich daher Singulus-Chef Stefan Rinck zu berichten.

Die neuen Produktionssysteme werden vorerst aber wohl maximal für Tests bei den Presswerken zum Einsatz kommen. Denn einen Haken hat die Sache noch: Da die Technik noch nicht fertig standardisiert ist, gibt es auch noch keine Player, die mit den neuen Medien umgehen können. Aktuell gibt es noch keine Informationen darüber, wann es in diesem Gebiet vorangehen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
es wird zwar noch jahre dauern bis das ganze zeug marktfähig und bezahlbar ist... aber sicherlich ein sehr guter standard (troll)
 
@erni123: naja... ich habe so sehr gehofft, das die optischen medien mal eines tages wechfallen,... ein konzept war es mal eine art SD-Karten so zu modifizieren das sie aktuelle Kopierschutztechnologien berücksichtigen kann,... <- für mich ist "Flash" die zukunft und naja... womöglich muss ich noch 10 Jahre warten...
 
Können die aktuellen BluRay Player die 100Gb Scheiben denn lesen? Oder wird da ein neuer Player benötigt. Weil das wäre echt schade. Ich wollte mir zu Weihnachten einen BluRay Player mal zulegen so langsam. ^^ Aber bis die 100Gb Scheiben rauskommen und dann auch die passenden 4k Filme dauerts ja wohl noch und bis die Fernseher 4k können und nicht 10.000€ kosten. Finde ich gut das die Entwicklung weiter vorand geht. Stand ja eine ganze Zeit still fand ich. Die Frage die sich mir stellt sieht man auf einem 46 Zöller als Beispiel einen Unterscheid von 1080p auf 4k? oder würde sich das erst ab ca. 55Zoll oder einer Leinwand bemerkbar machen? Weiß das einer?
 
@kukuk: letzter absatz: "Da die Technik noch nicht fertig standardisiert ist, gibt es auch noch keine Player, die mit den neuen Medien umgehen können."
 
@kukuk: lies den bericht NOCHMAL bitte. du wirst einen neuen player brauchen, wenn es diese scheiben mal gibt in den nächsten JAHREN. und was die auflösungen angeht und Tv's, die nur FullHD können (wird wahrscheinlich dann runter skaliert vom player), wenn sie mit 4k gefüttert werden, auch da wirst du noch ein paar jahre warten dürfen. die frage wird dir wohl niemand derzeit beantworten können. es ist doch erst am kommen und noch nicht verfügbar das ganze.. tztztz


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles