Nexus 5: FCC-Fotos zeigen wohl das Google-Phone

Seit ein Google-Mitarbeiter bei der Vorstellung der Android-4.4-Figur vor dem Google-Hauptquartier mit einem bisher unbekannten Nexus-Smartphone gesichtet worden ist, haben die Gerüchte und Leaks Hochkonjunktur.

Vor gut einer Woche hat Google die nach einem Schokoriegel benannte nächste Version 4.4 von Android vorgestellt. Dabei wurde wie üblich im Hauptquartier in Mountain View eine mannshohe Figur aufgestellt. In einem Video, das aus diesem Anlass veröffentlicht worden ist, wurde ein Mitarbeiter mit einem bisher unbekannten Nexus-Smartphone gesichtet. ANdroid 4.4 KitKatDas vermeintliche Nexus 5 bei der Android-4.4-Präsentation deckt sich mit den FCC-Aufnahmnen (siehe unten) Das vermeintliche Nexus 5 (das allerdings auch Nexus 4 heißen könnte), das dabei zu sehen war, beschäftigt seither die Android-Szene. Nun hat das Blog Phone Scoop Aufnahmen des möglichen nächsten Nexus-Smartphones veröffentlicht.

Dabei soll es sich um Fotos handeln, die die US-amerikanische Telekommunikationsbehörde Federal Communications Commission (FCC) im Rahmen der für die Zulassung des Geräts benötigten Dokumentation angefertigt haben soll.

BILDERSTRECKE
Nexus 5 Nexus 5 Nexus 5
Nexus 5 Nexus 5 Nexus 5
(39 Bilder)


Aus den dazugehörigen FCC-Dokumenten geht hervor, dass als Hersteller erneut das koreanische Unternehmjen LG genannt wird, das Nexus-Smartphone soll eine (stark) modifizierte Variante des aktuellen LG-Flaggschiffs G2 sein.


Stark modifiziert deshalb, weil die FCC-Fotos ein Gerät zeigen, das optisch kaum an das G2 erinnert. Überraschend ist das nicht, da Google wohl eine eigene Design-Sprache etablieren will. Ob es sich tatsächlich um das finale Äußere handelt, ist natürlich nicht feststellbar. Das Gerät von der Android-4.4-Vorstellung deckt sich jedenfalls mit den aktuellen FCC-Aufnahmen.

Das betrifft vor allem das prägnante Äußere der Kamera-Optik. Die Fotos zeigen auch, dass der Power-Knopf und die Lautstärkeregler nun auf einer Seite sind Was das "Fenster" am oberen Rand sein könnte, darüber kann man derzeit aber nur spekulieren (sollte aber auch nicht vergessen, dass das ein Vorserienmodell ist).
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Wenn das offizielle Behördenfotos sind die zur Zulassung und Dokumentation dienen sollen, dann fress ich einen Besen. Jeder Hobbyknipser kann bessere Fotos machen, die zum einen mal einfach richtig fokussiert wären und wo das "Raster" und/oder das Objekt nicht krumm und schief ist.
 
@tt13: Die haben halt keine Lumias.
 
@tt13: Ich gehe mal eher davon aus das ein böser Mitarbeiter mal hastig seine Cam drüber gehalten hat, um die Fotos zu veröffentlichen. Wären es offizielle Fotos hätte das ein böses Nachspiel für die Behörde.
 
@kkp2321: Also ich sehe auf wenigstens einem Bild eindeutig eine verschraubte DSLR. Ich bezweifle, dass Mitarbeiter einer Behörde die regelmäßig mit Prototypen arbeitet, es ihren Mitarbeitern erlaubt, DSLRs mit zur Arbeit zu bringen. Vielleicht hat er eine Speicherkarte reingeschleust und kurz ein paar Fotos geknippst, das könnte ich mir gerade noch vorstellen.
 
@elox: Wäre bei einem Marktanteil von 3.8% ja auch eher ein Zufall.... -.-'


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Interessante Android-Bücher

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte