Google zeigt per StreetView die Moto-X-Produktion

Motorola, Motorola Mobility, Moto X Bildquelle: Motorola
Motorola bzw. Google bewerben das Moto X als Smartphone, das in den USA zusammengebaut wird. Man wird nicht müde, zu betonen, dass das kein anderer US-Hersteller so macht und zeigt die Fertigungsstätte nun per StreetView.
Wie Dennis Woodside, CEO der Google-Tochter Motorola Mobilty im Unternehmensblog (via SlashGear) schreibt, gebe es in den Vereinigten Staaten etwa 150 Millionen Smartphones "und bis zum Moto X wurde kein einziges hier (in den USA) hergestellt", so der Motorola-Chef. Anlässlich des Anfang August vorgestellten Smartphones Moto X habe man sich dann gefragt, warum das so ist.

Woodside erläutert die zahlreichen Bedenken, die es zuvor gegeben habe, dazu zählen hohe Kosten und fehlende Produktionsstätten. Man habe sich aber dennoch dazu entschieden und sei dafür als "verrückt" bezeichnet worden, schreibt Woodside. Moto-X-ProduktionshalleHier werden Moto-X-Smartphones zusammengebaut Vieles habe sich aber inzwischen geändert, so der Motorola-CEO. So sei es inzwischen gar nicht einmal mehr so viel teurer, in den USA zu produzieren, die wirtschaftliche Lage habe sich geändert. Zudem sei Innovation leichter möglich, wenn die Leute, die ein Gerät entwerfen, im selben Land sitzen wie jene, die es zusammenbauen. Außerdem wollen auch die Kunden ein personifiziertes Gerät wie das Moto X und so etwas lasse sich laut Woodside leichter vor Ort durchführen. Schließlich kommt auch noch dazu, dass Unternehmen wie Kunden lokale Jobs fördern wollen.

Nun wolle man die offizielle Eröffnung der Fabrik in Fort Worth, Texas, gebührend feiern und lädt zu einer StreetView-Tour durch die Produktionshalle (oder besser gesagt darüber) ein. Das ist auch deshalb interessant, weil es nicht oft vorkommt, dass Hersteller der Öffentlichkeit einen derartigen Einblick geben. Laut Woodside habe man in Fort Worth bereits 2000 Jobs geschaffen und sucht auch weiterhin Mitarbeiter. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters liefert Motorola derzeit übrigens rund 100.000 Moto-X-Geräte pro Woche aus. Motorola, Motorola Mobility, Moto X Motorola, Motorola Mobility, Moto X Motorola
Mehr zum Thema: Google Street View
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
Original Amazon-Preis
1.153,99
Im Preisvergleich ab
1.149,00
Blitzangebot-Preis
999,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 154,99

Tipp einsenden