Surface Pro 2: Patent zeigt überarbeiteten Kickstand

Erst gestern sind erste konkrete Informationen zum Nachfolger des Microsoft-Tablets Surface Pro aufgetaucht. Dabei hieß es auch, dass der ausklappbare Ständer verbessert werde. Wie aufs Wort ist nun ein Patentantrag dazu aufgetaucht.

Vor einem Tag noch Spekulation, heute (fast) schon eine Tatsache: In den gestern aufgetauchten Details zum Nachfolger des Surface Pro hieß es, dass Microsoft den so genannten Kickstand verbessern bzw. verfeinern will. Zum Wie lagen aber bisher keine Details vor, man konnte also nur vermuten, dass das Redmonder Unternehmen zusätzliche Winkeleinstellungen integriert.

Denn bisher ließ sich der Kickstand der beiden Surface-Geräte nur in eine Position ausklappen, was aber in bestimmten Sitzpositionen nicht besonders komfortabel war. Wie Neowin heute berichtet, weiß das aber wohl auch Microsoft selbst. Microsoft Surface: Zweistufiger KickstandDer Mechanismus des zweistufigen Kickstands wird in einem Microsoft-Patentantrag beschrieben Denn ein nun aufgetauchter, aber bereits im Vorjahr eingereichter Patentantrag des Redmonder Unternehmens beschreibt einen Mechanismus, der zwei Einstellungsmöglichkeiten, also unterschiedliche Einrast-Winkel, bietet. Details dazu kann man in dem auf Freepatentsonline veröffentlichten Patentdokument nachlesen.

Microsoft-Insider Paul Thurrott hat die gestern veröffentlichten Angaben zur zweiten Surface-Modellreihe mittlerweile bestätigt. Thurrott schreibt, dass Microsoft auch ein zweites Surface-RT-Modell vorbereitet, dieses wird allerdings Surface 2 heißen, auf den RT-Zusatz verzichtet man künftig.


Laut Thurrott stimmen auch die Angaben, dass ein Haswell-Core-i5 verbaut werden wird, was sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirken werde. Während das erste Surface Pro auf etwa fünf Stunden kam, sollen es beim Nachfolger dank Haswell-CPU rund sieben Stunden sein.

Neowin hatte außerdem erfahren, dass die zweite Surface-Reihe ähnlich wie die erste aussehen werde. Laut Thurrot werden die Surface-Geräte aber nicht "ähnlich", sondern exakt gleich aussehen. Schließlich kann Thurrott auch bestätigen, dass der Kickstand zwei Einstellungsoptionen bieten wird.

Siehe auch: Surface Pro 2 - Haswell-CPU & verbesserter Ständer
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Hoffentlich längere Akkulaufzeiten, geringeres Gewicht und billiger, dann wirds interessant...
 
[re:1] hhgs am 05.09.13 17:05 Uhr
(+1
@martl92: Vor allem letzteres.
 
@hhgs: Darunter sollte aber nicht die Qualität leiden.
 
@martl92: Das sind ja gleich drei Wünsche auf einmal... Das gibt's nur bei Kinder-Überraschung.
 
@martl92: Naja die Hardware die verbaut wird gibt es auch nicht kostenlos... Gerade die Intel CPUs sind nicht gerade günstig und ne SSD auch nicht wirklich. Die aktuellen Preise sind sowohl für Surface Pro als auch Surface RT in Ordnung.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Microsofts Surface auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles