Qualcomm enthüllt stromsparende Smartwatch Toq

Der Halbleiter-Hersteller Qualcomm ist bei mobilen Prozessoren eine Macht, im Bereich der Endkundengeräte ist das Unternehmen aber bisher noch nicht aufgefallen. Nun hat man eine eigene Smartwatch gezeigt. Ihre Besonderheit ist das Mirasol-Display.

Gestern hat Samsung seine Smartwatch Galaxy Gear auf der IFA präsentiert. Noch fehlen zwar ausführliche (Langzeit-)Testberichte und Erfahrungen zu diesem Gerät, es ist aber zu befürchten, dass das größte Galaxy-Gear-Problem die begrenzte Akku-Laufzeit sein wird.

Das soll bei der Qualcomm-Smartwatch mit dem Namen Toq nicht der Fall sein, ganz im Gegenteil. Denn der bekannte Chip-Hersteller hat der Smartwatch ein Mirasol-Display spendiert. Die von Qualcomm bereits im Jahr 2010 vorgestellte Display-Technologie ist nämlich besonders stromsparend, da sie mit zwei reflektierenden Lagen arbeitet. Ihr (geringer) Abstand kann elektrisch verändert werden, das Bild entsteht durch die resultierenden optischen Interferenzen.

Vorstellung der Toq-Smartwatch von Qualcomm
(HD-Version)

Das hat nicht nur einen geringen Akkuverbrauch zur Folge, sondern auch sehr gute Lesbarkeit im Sonnenlicht. Nach Angaben von Engadget hält eine Akkuladung etwa drei bis fünf Tage. Der Akku sitzt übrigens nicht unter dem Display, sondern am Armband in der Nähe der Schnalle.

Wie die meisten Smartwatches ist Toq auch als Smartphone-"Verlängerung" bzw. -Begleiter gedacht. Man kann also etwa E-Mails und ähnliches anzeigen lassen, Antworten sind ebenfalls möglich und zwar mit Hilfe eines Eingabesystems, das mit vorbereiteten Wörtern und Phrasen arbeitet.


Derzeit plant Qualcomm die Smartwatch im vierten Quartal des Jahres zu veröffentlichen, Interessenten können auf der Toq-Seite ihre E-Mail-Adresse hinterlassen und werden informiert, sobald es etwas Neues gibt. Den Massenmarkt will Qualcomm damit aber nicht erobern, vielmehr will man die Möglichkeiten mehrerer Qualcomm-Technologien demonstrieren. Man will seine Partner vor allem von der (bisher aufgrund von hohen Produktionskosten glücklosen) Mirasol-Technologie überzeugen, sodass diese dann Toq-ähnliche Geräte bauen. Einen Preis hat Qualcomm bisher übrigens nicht genannt.
Mehr zum Thema: Stromversorgung
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Jedenfals besser als die Galaxy Gear ...
 
@Zreak: und das deutlich
 
@Zreak: In dem Sinne schon. Ja Akkulaufzeit ist bei der Gear nicht besonders aber das wird immer so sein, wenn so ein Display benötigt wird. - Die Toq von Qualcomm soll länger halten. Die Frage bringt es auf den Punkt: "Was will ich von meiner Smartwatch? Muss sie all die Eigenschaften haben, die bereits mein Smartphone auszeichnen, sodass sie fast eine Art Ersatz darstellt? Oder will ich in ihr nicht eher eine Ergänzung haben, von der ich dann aber auch erwarte, dass sie lange durchhält, nicht so teuer wie ein ganzes Smartphone ist und ich sie nicht neben meinem Telefon jede Nacht aufladen muss?" Samsung spielt auf ersteres, Qualcomm auf zweiteres. Was man mag muss dann jeder selbst entscheiden. Ich sehe den Punkt bei Qualcomm. Ich werde aber keine kaufen :)
 
@wertzuiop123: Es liegt doch nicht nur am Display. Samsung kann keine Software, dass beweist schon alleine die Tatsache, dass Android bei denen auch auf nem Quadcore noch Aussetzer hat. Ne 800 Mhz Cpu? Und laut testern trotzdem teilweise Arschlahm? Guck mal was WP7 aus ner 800Mhr CPU und 256MB RAM holt. Für ne Smartwatch und deren Anwendungen braucht es nicht zwingend 800 Mhz und vor allem keine 512 MB RAM. Samsung verkackt einfach immer die Software und versucht das durch Hardwarepower zu kompensieren. So wie Typen mit wenig Gehänge die dickste Karre brauchen.
 
@Knarzi81: Ich habe mit meinem Beitrag nur mal so Oberflächlich betrachtet wie "Auf was lege ich bei einer Smartwatch Wert" aber was du noch so hervorbringst wäre der zweite Blick auf das Gerät. Habe weder Tests angeschaut noch andere Details verglichen aber wie du das beschreibst wär das 2:0 für Qualcomm ;)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Blackberry Q10 SmartphoneBlackberry Q10 Smartphone
Original Amazon-Preis
375,99
Blitzangebot-Preis
279
Ersparnis 26% oder 96,99
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles