Asus zeigt Fonepads und interessante Ultrabooks

Der taiwanesische Hersteller Asus hat heute auf der IFA in Berlin eine ganze Reihe neuer Produkte vorgestellt. Dazu zählen zwei Fonepad-Modelle (sechs und sieben Zoll) sowie gleich mehrere Ultrabook-Hybrid-Geräte.

Windows 8, Android oder beides in einem? Damit lässt sich das Asus-Notebook-Aufgebot auf der IFA wohl am besten zusammenfassen. Denn der Hersteller aus Taiwan hat einige interessante Modelle mitgebracht. Die meisten davon sind so genannte Hybrid-Gerät, diese lassen sich als herkömmliches Notebook, aber dank eines abnehmbaren Displays auch als Tablet nutzen.

Das Ultrabook-Flaggschiff ist allerdings ein traditionelles Gerät mit fix verbautem Display (das allerdings auch Touch unterstützt): Die Besonderheit der beiden Zenbook-Modelle UX301 und UX302 ist, dass der Displaydeckel (innen und außen) aus Gorilla Glas 3 ist, den Corning-Werkstoff findet man ansonsten eher bei Smartphone-Displays vor.

Hands-on zum Asus Zenbook UX 301 von der IFA 2013
(HD-Version)

Beide Zenbooks haben Diagonalen von 13,3 Zoll, unterscheiden sich aber durch die Auflösung des Displays: Das UX302 hat 1920 x 1080 Pixel, beim UX301 sind es sogar 2560 x 1440 Bildpunkte. Als CPU kommen aktuelle Core-i7-Chipsätze zum Einsatz, als Speicher stehen bis zu 512 GB SSD zur Verfügung. Für die Grafik steht standardmäßig eine Intel-Iris-Karte bereit, optional kann (im UX302) auch eine GeForce GT 730M eingesetzt werden.

Interessant ist sicherlich auch das Transformer Book T300: Der 13,3-Zoll-Hybride mit Windows 8 hat ein Full-HD-Display, das sich abnehmen lässt. Als CPU kommen auch hier Haswell-Einheiten zum Einsatz (Core i3, i5 und i7).

Hands-on zum Asus Transformer Book T300 von der IFA 2013
(HD-Version)

Die wahrscheinlich spannendste (Betriebssystem-)Lösung gibt es beim Transformer Trio: Das 11,6-Zoll-Gerät kann sowohl als Windows-8- als auch Android-Gerät genutzt werden. Zusammengesteckt wird das Trio als "normales" Windows-Ultrabook genutzt, nimmt man das Display ab, dann wird das Gerät zum Android-Tablet. Das Transformer Trio ist allerdings nicht ganz neu, sondern wurde bereits auf der Computex in Taiwan präsentiert.


Gleiches gilt für das Fonepad Note 6, auch dieses wurde bereits auf der Computex-Messe in Taiwan enthüllt. Neu ist dagegen das Fonepad mit sieben Zoll, wenig überraschend heißt dieses Fonepad 7. Das Jelly-Bean-Gerät hat eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel (216ppi) und eine Intel-Atom-Z2560-CPU (Dual-Core, 1,6 GHz). Außerdem an Bord: 16 GB Speicher, 1 GB RAM, 5-MP-Kamera und ein 3950-mAh-Akku.

Hands-on zum Asus Fonepad Note 6 von der IFA 2013
(HD-Version)

Preise und Verfügbarkeiten nannte Asus keine und schreibt in allen Pressemitteilungen lediglich, dass diese für Deutschland und Österreich "noch nicht bekannt" seien.

BILDERSTRECKE
Asus-Neuheiten auf der IFA: Ultrabooks & Hybride Asus-Neuheiten auf der IFA: Ultrabooks & Hybride Asus-Neuheiten auf der IFA: Ultrabooks & Hybride
Asus-Neuheiten auf der IFA: Ultrabooks & Hybride Asus-Neuheiten auf der IFA: Ultrabooks & Hybride Asus-Neuheiten auf der IFA: Ultrabooks & Hybride
Asus-Neuheiten auf der IFA: Ultrabooks & Hybride Asus-Neuheiten auf der IFA: Ultrabooks & Hybride Asus-Neuheiten auf der IFA: Ultrabooks & Hybride




BILDERSTRECKE
Asus: Fonepad 7 und Fonepad Note 6 Asus: Fonepad 7 und Fonepad Note 6 Asus: Fonepad 7 und Fonepad Note 6
Asus: Fonepad 7 und Fonepad Note 6 Asus: Fonepad 7 und Fonepad Note 6 Asus: Fonepad 7 und Fonepad Note 6




Siehe auch: Windows 8 & Android - Asus-Hybride mit 2 Systemen
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Da bin ich aber mal auf den Preis des UX302 gespannt :) Die Werte hören sich hervorragend an. Hauptsache es wären auch 16GB Ram möglich und hört nicht wieder bei unzeitgemäßen 4GB wie beim alten Zenbook auf. Edit: Grad gelesen: Maximal 8GB
 
@prayer: warum willst du denn 16GB Ram in deinem Spiegel haben? eine ordentliche Wandhalterung wäre viel sinnvoller. :) Liebes Winfuture-Team, vielen Dank für dieses Video, es zeigt wunderbar, dass man das UX301 wirklich nicht am Tag nutzen kann...
 
@elbosso: Das gilt nur wenn du damit wirklich draußen rumrennst - ich hab hier 7 Fenster von allen Seiten in meiner Bude und kann mit meinem Glare Macbook Pro auch wunderbar arbeiten. Alles immer eine Frage der Umstände. Und mit 'nem Matten Display kannst du auch nur bedingt arbeiten wenn die Sonne wirklich DIREKT draufscheint. Oh und selbst da konnte ich mit meinem MBP auch arbeiten - geht halt zu Lasten des Akkus aufgrund der dann vollen Display Helligkeit. Nicht jedes Notebook DIsplay ist wie z.B. bei den Toughbooks für Outdoor inkl. direkt in der Sonne entworfen. Aber ich denke schon das ASUS hier ein gescheites Display verbaut hat. Erstmal testen - dann ggf. meckern :)
 
Ich bin sehr auf die Preise gespannt, dieses Jahr ist noch ein Ultrabook fällig. Hoffentlich ist da was unter 1000€ dabei. ;-)
 
WIESO noch immer kein Gerät mit Windows 8 RT im Tabletmodus und Windows 8 im normal-Modus??


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Produkte von Asus auf Amazon

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Braun Oral-B Precision Clean 7er+1-PackBraun Oral-B Precision Clean 7er+1-Pack
Original Amazon-Preis
17,48
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis 9% oder 1,49
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

ASUS Transformer Book im Preisvergleich