Kinect: Spricht anfangs Deutsch, nicht Österreichisch

Microsoft wird im November seine Next-Generation-Konsole Xbox One starten. Jedem Gerät wird ein Kinect-Sensor beiliegen, damit kann die Konsole auch per Sprache bedient werden. Aber: Nicht überall steht das von Beginn an zur Verfügung.

Ein auf George Bernhard Shaw basieredes Zitat, das (wohl fälschlicherweise) Karl Kraus zugeschrieben wird, besagt: "Was Deutschland und Österreich trennt, ist die gemeinsame Sprache." Dennoch hat es in Sachen Technik auch noch heute seine Gültigkeit. Denn im Falle der Xbox One und deren Sprach-Funktionalität wird es einen signifikanten Unterschied zwischen den beiden Nachbarn geben: Wenn die Xbox One erhältlich sein wird, dann können Deutsche der Konsole Kommandos vorsagen, Österreicher hingegen nicht.

Denn wie das Gaming-Blog Kotaku berichtet, ist auf der Xbox-One-Webseite im "Kleingedruckten" ein Vermerk bezüglich der Verfügbarkeit der Sprachfunktionalität zu finden. Und dort ist zu lesen, dass die deutsche Sprache zwar von Beginn an unterstützt werden wird, aber eben nicht in allen Regionen, in denen sie verwendet wird.

Xbox One - Offizielles Unboxing-Video der Konsole
(HD-Version)

Das betrifft allerdings nicht nur den deutschsprachigen Raum, auch Australier sind von dieser Art der Sprachverwirrung betroffen. Denn obwohl Englisch in den USA und Großbritannien von Start weg zur Verfügung stehen wird, bleibt der Kinect-Sensor für Nutzer in "Down Under" taub.

In einem Beitrag auf NeoGaf hat Microsoft-Manager Albert Penello, Director of Product Planning beim Redmonder Unternehmen, die Angelegenheit zwar inzwischen etwas erläutert, das betraf aber vor allem die Verfügbarkeit von Spanisch, Portugiesisch und Italienisch.


Laut Penello werden beispielsweise im Fall von Spanisch sowohl Europa als auch Mexiko unterstützt, bei der Erwähnung von Deutsch fehlt allerdings eine genauere Spezifizierung der Länder. Wie Penello schreibt, werde das Microsoft-Marketing demnächst eine genauere Tabelle zu diesem Thema veröffentlichen, nach derzeitigem Stand sieht es aber danach aus, als würden Österreicher auf einen Patch warten müssen, wenn sie der Konsole Sprachbefehle erteilen möchten.

Siehe auch: Microsoft - Xbox One ohne Kinect wird es nicht geben
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Irgendwie merkwürdig, nachvollziehen kann ich es jedenfalls nicht wirklich...
 
@DON666: liegt wohl daran, dass die Software noch nicht mit dem Dialekt fehlerfrei klar kommt und Microsoft kein halbgares Produkt verkaufen möchte, da es sonst wieder negative Schlagzeilen hagelt...
 
@elbosso: ja klar in Deutschland spricht ja auch jeder hochdeutsch ;)
 
@hendrique: Wenn das wirklich so wie oben beschrieben ist bleibt der Sensor in vielen Teilen Deutschlands wohl eher taub als in Österreich... ;-)
 
@jigsaw: ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es mit jedem noch so starken Dialekt klar kommt. Oder anders gesagt: Kinect könnte die Verbreitung des Hochdeutschen befördern :)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2
Original Amazon-Preis
21,69
Blitzangebot-Preis
19,19
Ersparnis 12% oder 2,50
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles