Watson x 2: IBM zeigt neue Power8-Architektur

Prozessor, Chip, Wafer Bildquelle: cesweb.org
Der IT-Konzern IBM hat die neueste Generation seiner Power-Prozessoren vorgestellt. Diese bieten nicht nur eine deutlich höhere Performance, sondern brechen auch mit alten Gepflogenheiten.
Das Unternehmen hatte kürzlich bereits angekündigt, die Architektur auch an andere Hersteller lizenzieren zu wollen. Dafür wurde das OpenPower Consortium ins Leben gerufen, bei dem man schon prominente Gründungsmitglieder um sich scharen konnte, darunter Google und Nvidia. Im Zuge dessen wurde das Chipdesign um Schnittstellen erweitert, an die Partner eigene Module andocken können - wie beispielsweise eigene Grafikeinheiten.

Aber auch die Architektur der Prozessoren wurde mit dem neuen Power8-Design ein gutes Stück vorangebracht. So sollen die Chips nach Angaben IBMs etwa die doppelte Leistung des Vorgängers Power7, dessen prominenteste Anwendung der Supercomputer Watson ist, bereitstellen. Die Grundlage für den Performance-Boost bilden ein neues Prozess-Design, eine höhere Taktung und mehr Cache-Speicher.

So wird der Power8 in einem 22-Nanometer-Verfahren hergestellt. Die zwölf Kerne werden dabei direkt mit jeweils 512 Kilobyte Cache bestückt. Hinzu kommen noch einmal 96 Megabyte L3-Cache auf dem Chip selbst und auch der beim Power7 verschwundene L4-Cache kommt nun mit 128 Megabyte zurück, die aus dem eigentlichen Prozessor ausgelagert sind.

Jeder Kern taktet mit 4 Gigahertz und bietet Unterstützung für acht Threads, so dass der gesamte Prozessor 96 Threads parallel bearbeiten kann. In der Grundausstattung bietet jede CPU, in die der RAM-Controller nun auch hineingewandert ist, Support für 1 Terabyte Arbeitsspeicher, mit dem mit einer Bandbreite von 230 Gigabyte pro Sekunde kommuniziert wird.

Im Zuge der Öffnung der Plattform für externe Hersteller will IBM außerdem einen offenen Software-Stack bereitstellen, mit dem andere dann arbeiten können. Auch eine Reihe von zusätzlichen Tools, die bei der Entwicklung von High-Performance-Anwendungen helfen sollen. Prozessor, Chip, Wafer Prozessor, Chip, Wafer cesweb.org
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden