Blizzard kündigt Diablo-3-Addon 'Reaper of Souls' an

Das Entwicklerstudio Blizzard hat für die derzeit stattfindende Spielemesse Gamescom eine große Ankündigung in Aussicht gestellt, nun ist klar, welche das ist: das erste Addon für das Hack'n'Slay-Spiel Diablo 3.

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat Blizzard heute Reaper of Souls enthüllt, es ist das erste Addon für das vor mehr als einem Jahr gestartete PC-Spiel Diablo 3. Eine große Überraschung ist das nicht allerdings nicht, da bereits im Vorfeld der Gamescom-Messe (die ab heute ihre Pforten für das Publikum geöffnet hat) einige Hinweise darauf aufgetaucht sind.

Wie unter anderem Eurogamer berichtet, heißt der Bösewicht nun Malthael, seines Zeichen gefallener Erzengel, der nun für diverse Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Tod verantwortlich ist. Malthael kann seinen Opfern die Seelen stehlen und ist damit ein weniger freundlicher Zeitgenosse.

Diablo 3: Reaper of Souls Opening Cinematic
(HD-Version)

Neu ist nicht nur der Antagonist, sondern auch der Protagonist. Oder besser gesagt: Es kommt eine Heldenklasse hinzu, nämlich der Crusader/Kreuzritter. Dieser ist vor allem auf Schwert und Schild spezialisiert, trägt dicke Rüstungen und erfüllt damit im Gruppenspiel alle Anforderungen an einen "Tank" (der die Gegner auf sich zieht).

Diablo 3 - Reaper of Souls - Gameplay-Teaser
(HD-Version)

Blizzard hat wie gewohnt auch die (wieder einmal) sehenswerte Anfangssequenz von Reaper of Souls veröffentlicht, dabei fällt die nun deutlich finstere Optik auf, insgesamt verspricht Blizzard einen düstereren Stil für das Addon. Wie es sich für eine Erweiterung gehört kommen zahlreiche neue Spielelemente hinzu, darunter neue Monster und Gebiete. Erwartungsgemäß wird auch die Level-Obergrenze angehoben und zwar geht es nun bis maximal Stufe 70.


Weniger ist mehr lautet hingegen das Motto bei den Gegenständen ("Drops" bzw. "Loot"): Blizzard teilte mit, dass künftig weniger Items von besiegten Monstern hinterlassen werden, diese sollen aber sinnvoller sein, da sie von den Werten her besser zur gerade gespielten Charakterklasse passen werden. Überarbeitet wird auch das Endgame, das künftig motivierender sein und mehr Abwechslung bieten soll, unter anderem dank so genannter (relativ kurzer) Loot-Runs in zufallsgenerierte Dungeons. Auch das Paragon-System wird überarbeitet, dieses gilt ab Reaper of Souls für alle Charaktere, die man auf seinem Konto angelegt und gespielt hat.

Siehe auch: Diablo 3 kommt am 3. September für Spielkonsolen

Im WinFuture-Preisvergleich:



Im WinFuture-Preisvergleich:

Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Nur bis 70? Wieviel Addons sollen den noch kommen bis ich endlich wieder bis LVL 99 lvl kann? ... Bin ja mal gespannt...
 
@butschre: soweit ich weiss, gabs mal eine Grafik mit dem Zeitplan von Blizzard, da waren 2 Diablo 3 Addons drauf. Vermutlich kommt das mit dem zweiten Addon. Ist an sich ein gutes Feature um die Ökonomie zu reseten....
 
[re:2] Mezo am 21.08.13 14:29 Uhr
(+3
@butschre: was spielt es für eine rolle bis welches lvl man lvlt?
 
@Mezo: das bleibt wohl ewig ein Geheimnis ^^
 
@messias17: das thema ist 1:1 das selbe wie die versionsnummern bei chrome/ff ^^


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Diablo 3 im Preisvergleich

Diablo 3 auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles