Beats by Dr. Dre will aus dem HTC-Deal aussteigen

Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Bildquelle: Beats By Dr. Dre
Die Macher der Audioverbesserungssoftware sowie Kopfhörer-Marke Beats by Dr. Dre wollen die Partnerschaft mit dem taiwanesischen Hersteller HTC beenden und sich den 25-Prozent-Anteil zurückholen.
Bei Smartphone-Hersteller HTC liefen die Geschäfte zuletzt alles andere als gut, weshalb es nicht unbedingt verwunderlich ist, dass bisherige Partner einen Plan B suchen. Wie die Wirtschaftszeitung Wall Street Journal (WSJ) berichtet, zählen die Beats-Macher dazu.

Nach WSJ-Angaben soll Beats Electronics LLC derzeit mit einem nicht näher genannten Investor über einen Einstieg verhandeln, das soll frisches Geld in die Kassen spülen. Man will damit einen Weg finden, wie man sich den 25-Prozent-Anteil vom taiwanesischen Smartphone-Hersteller zurückholen kann, allerdings sollen damit auch Schulden getilgt werden. Beats by Dr. DreBeats will den 25-Prozent-Anteil von HTC zurück HTC hatte sich vor zwei Jahren einen 50,1-Prozent-Anteil an der kalifornischen Premium-Kopfhörer-Marke gesichert und 2011 dafür 300 Millionen Dollar bezahlt. Im Vorjahr war diese Partnerschaft dann aber zur Hälfte wieder vorbei, da HTC 25 Prozent wieder an Beats zurückverkaufen musste (für 150 Millionen Dollar), schon damals galten finanzielle Turbulenzen als Grund für den (halben) Rückzug der Taiwanesen.

Nun will sich Beats ganz von HTC trennen, da man im Gegensatz zum Smartphone-Hersteller einen kräftigen Rückenwind am Markt verspürt. Denn während HTC mit wegbrechenden Absatzzahlen kämpft, lief es für Beats zuletzt gut. Im Vorjahr konnte man einen Umsatz von rund einer Milliarde Dollar schreiben, nach Angaben des Marktforschungsunternehmens NPD Group hat Beats im Segment der "Premium-Kopfhörer" inzwischen einen Marktanteil von knapp 60 Prozent.

Laut Branchenbeobachtern dürfte sich das Beats-Wachstum aber in naher Zukunft deutlich abschwächen, das Unternehmen muss demnach beweisen, dass man sich auch abgesehen von Kopfhörern als starke Audio-Marke positionieren kann. Und HTC spielt in diesen Überlegungen wohl keine Rolle mehr.

Siehe auch: Kein Geld - HTC muss Beats-Beteiligung verkaufen Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Beats By Dr. Dre
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Original Amazon-Preis
205,25
Im Preisvergleich ab
205,24
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 26,25

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden