Facebook bastelt an einem Konkurrenten für Paypal

Bei Facebook stellt man sich offenbar die Frage, warum das, was bei einer Handels-Community geht, nicht auch auf Basis des weltweit größten Social Networks funktionieren soll - ein eigener Bezahldienst.

Laut einem Bericht von AllThingsD arbeitet das Unternehmen derzeit an einem Payment-Angebot, das eines Tages der eBay-Tochter PayPal Konkurrenz machen könnte. Vorerst soll dieser Dienst allerdings vor allem im Mobile-Bereich zum Einsatz kommen. Die Idee: Jeder, der seine Kreditkartendaten bei Facebook hinterlegt hat, soll in Apps anderer Anbieter schlicht mit seinem Login für das soziale Netzwerk eine Zahlung anstoßen können.

Die Tests für den Service sollen bereits laufen und schon im kommenden Monat könnte der Start in den USA erfolgen. Einer der ersten Partner ist dabei die Plattform JackThreads, ein Mode-Ausstatter für junge Männer. Das Unternehmen ist hierfür aus mehreren Gründen optimal für einen öffentlichen Testlauf: Die Firma arbeitet bereits eng mit Facebook zusammen, generiert einen nennenswerten Teil seines Umsatzes bereits über seine mobile Seite und die App und hat seine Zielgruppe unter jenen, die als Gamer auch die größte Gruppe unter jenen bilden, die schon Zahlungsdaten bei Facebook hinterlegt hat.


Der Aufbau eines entsprechenden Dienstes hätte für das Social Network verschiedene Vorteile. In erster Linie würde man sich natürlich eine gute Einnahmequelle neben dem starken Schwankungen unterworfenen Werbemarkt sichern. Zum anderen wäre es aber für die Werbe-Strategie Facebooks geradezu ideal, wenn man nicht nur in Erfahrung bringen kann, was den eigenen Nutzern gefällt, sondern was sie auch tatsächlich kaufen.

Und wegen der großen Bedeutung dessen, will man bei Facebook wohl auch keinen Schnellschuss hinlegen, der dann wegen zahlreicher Anfangsfehler schief geht. Statt gleich einen vollen Payment-Dienst vom Stapel zu lassen, liegt die Konzentration erst einmal darauf, eine solide Abwicklung der Authentifizierung, mit der ein Zahlungsprozess angestoßen wird, auf Smartphones hinzubekommen. Während die Partner weiterhin die Abrechnungsformalien ihrer Wahl dahinter setzten können, will man erst einmal erreichen, dass die Anwender hier leichter eine Transaktion auslösen können, als mit PayPal.
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Kreditkartendaten bei Facebook. Genau der war gut. Was kommt demnächst? Biometrische Daten? Blutstropfen? etc. Ein Graus.
 
@CJdoom: Genau das habe ich mir auch gedacht. Von mir bekommen die keinen persönlichen Bit an Informationen. Nutze meinen Fakeaccount mit Fakenamen auch nur als Login für verschiedene Dienste. Damit haben genau diese Dienste den gleichen Datenmüll über mich wie das Gesichtsbuch. Also durchaus praktisch.
 
@CJdoom: Ob die Kreditkartendaten nun bei Ebay, Google oder aber Facebook liegen, macht irgendwie keinen Unterschied mehr. Deine Kontodaten haben die Behörden eh schon. Und wenn Du Dich verdächtig oft auf Selbsthilfeseiten Aids oder was weis ich für welche Erbkrankheiten herumtreibst, bekommen die das defaultmäßig über die eingebauten LIKE - Buttons auch ganz schnell mit. In welchem Jahrzehnt lebst Du denn?
 
@CJdoom: Diese bei Google zu hinterlegen ist demnach aber nicht besser oder? Beide Leben ausschliesslich von deinen Daten?!
 
@rallef: Ich lebe in der aktuellen Zeit keine Sorge aber FB bekommt von mir keine Daten, zumindest nicht die ich direkt eingebe.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Der Facebook-Film im Preis-Check

Facebook-Bücher auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles