Windows Phone 8 GDR3: Viele Infos zum Update

Microsoft hat bei der Arbeit an Windows Phone zwar mit einigen Verzögerungen zu kämpfen, treibt die Entwicklung aber dennoch unter Hochdruck voran. Jetzt sind neue Informationen zu den Plänen für das dritte größere Update an die Öffentlichkeit gelangt, laut denen neben der lang ersehnten Unterstützung für High-End-Hardware auch einige grundlegende, aber noch immer fehlende Features nachgerüstet werden sollen.

Nach Angaben des US-Technikblogs The Verge will Microsoft das Update auf den sogenannten Windows Phone 8 General Distribution Release 3 (GDR3) bereits Mitte September fertigstellen. Hintergrund ist die für Ende September erwartete Vorstellung eines neuen High-End-Smartphones von Nokia, das erstmals mit einem Quadcore-Prozessor und Full-HD-Bildschirm mit mehr als fünf Zoll Diagonale daherkommen soll. Um dieses Gerät zu ermöglichen, muss das Betriebssystem die entsprechende Hardware-Unterstützung bieten.

Der Windows Phone 8 GDR3 wird wie üblich zunächst nur auf neuen Geräten zum Einsatz kommen, bevor dann mit einiger Verzögerung die Auslieferung für bereits früher eingeführte Smartphones erfolgt. Neben der neuen Hardware-Unterstützung soll es auch eine leichte Überarbeitung der Benutzeroberfläche geben. Unter anderem wird dabei auf Smartphones mit Full-HD-Screen die Anordnung von drei mittelgroßen Live-Tiles nebeneinander ermöglicht, berichtet ein für gewöhnlich bestens informierter Reddit-User.

Seinen und den Angaben von The Verge zufolge wird Microsoft mit dem WP8 GDR3 auch die Sperre für die Bildschirmdrehung einführen. Hinzu kommt angeblich ein Auto-Modus, bei dem die Oberfläche reduziert wird, sobald das Telefon per Bluetooth mit dem Infotainment-Sytems eines Fahrzeugs gekoppelt wird. Dabei wird auch die Sperrung von Anrufen und SMS inklusive einer automatischen Antwortfunktion eingeführt, heißt es.


Darüber hinaus sind einige weitere Features geplant, deren Einführung mit dem GDR3 noch nicht ganz sicher ist. So sei angedacht, dass Apps künftig beim Multitasking auch wirklich geschlossen werden können und die NFC-Nutzung auch ohne ständige Pairing-Benachrichtigung möglich werden.

Weiterhin ist davon die Rede, dass Microsoft ein neues Synchronisations-Feature einführen könnte, mit dem Textnachrichten per Web und PC betrachtet werden können. Fest steht darüber hinaus, dass es kleinere Veränderungen an den Netzwerk-Status-Icons geben soll. Für Anfang 2014 wird weiterhin die Fertigstellung des Windows Phone 8.1 "Blue" Updates erwartet, mit dem wahrscheinlich besseres Multitasking und ein Benachrichtigungszentrum Einzug halten werden.
Mehr zum Thema: Windows Phone
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
"[...]bevor dann mit einiger Verzögerung die Auslieferung für bereits früher eingeführte Smartphones erfolgt." Wenn ich das schon wieder höre. Microsoft sollte langsam dieser Trägheit entgegenwirken! Hoffentlich bedeutet "Verzögerung" nicht 2014. ;-)
 
@hhgs: Bei GDR2 hats jetzt auch "nur" 1-2 Monate gedauert. Das ganze Testing der NBs und Hersteller kommt da dann halt noch dazu.
 
@john-vogel: Ich hab das GDR2 für das L920 noch nicht erhalten.
 
@glurak15: wird ab nächste Woche ausgerollt.
 
@He4db4nger: ok, danke.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebtes Windows Phone

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte