ASUS gibt Tablets mit Windows RT vollständig auf

Asus, Windows 8 Tablet, ASUS Vivo Tab RT Bildquelle: ASUS
Der taiwanische Computerhersteller ASUS hat deutlich gemacht, dass der in der letzten Woche angekündigte Verzicht auf Geräte mit Microsofts ARM-Betriebssystem Windows RT nicht nur vorläufig, sondern endgültig ist. Gegenüber dem Wall Street Journal erklärte ASUS-CEO Jerry Shen anlässlich der Bekanntgabe der jüngsten Geschäftszahlen, dass sein Unternehmen keine weiteren Tablets mit dem ARM-Derivat von Windows 8 mehr anbieten will. Als Hauptgrund nannte er die enttäuschenden Verkaufszahlen derartiger Produkte.

Man stehe mit der Auffassung, dass Windows RT eine Enttäuschung sei, keineswegs alleine da, so Shen. Stattdessen gebe es in der gesamten Industrie die gleiche Meinung zu dem für ARM-Plattformen konzipierten Betriebssystem von Microsoft, das bisher nur auf einigen wenigen Tablets zum Einsatz kam, darunter auch das Microsoft Surface RT.

Shen stellte klar, dass man künftig ausschließlich auf Tablets, Notebooks und PCs setzen werde, die mit der vollwertigen Version von Windows 8 auf x86-Basis ausgerüstet sind. Dabei gehe es vor allem um die Abwärtskompatibilität, die bei Windows RT nicht gegeben sei. ASUS musste wegen der schlechten Verkaufszahlen seiner Windows RT-basierten Tablets laut Shen sogar einen Verlust hinnehmen. Konkrete Zahlen zur Höhe der Einbußen blieb der ASUS-CEO jedoch schuldig.

ASUS hatte bereits in der letzten Woche angedeutet, dass man Windows RT wegen der enttäuschenden Verkaufszahlen vorläufig aufgeben wolle. Shen machte nun klar, dass das Betriebssystem für sein Unternehmen endgültig keine Rolle mehr spielen wird. Der Hauptkritikpunkt bei Windows RT ist die fehlende Kompatibilität mit älteren Windows-Anwendungen, die nur auf x86-Prozessoren laufen. Hinzu kommt, dass das Sortiment der Modern UI-Apps, die über den Windows Store angeboten werden, noch nicht attraktiv genug ist.

Derzeit wird das ASUS VivoTab RT als einziges Windows RT-Tablet von ASUS auch in Deutschland zu günstigen Preisen abverkauft. So kostet die Variante mit 64 Gigabyte Flash-Speicher und Keyboard-Dock nur noch knapp 450 Euro. Das Tablet mit seinem 10,1 Zoll großen Display und der Nvidia Tegra 3 Quadcore ARM-Plattform wird mit 64 GB Speicher für 349 Euro angeboten. Nach dem Ausstieg von Samsung und ASUS verbleiben nur noch Dell und Microsoft selbst als Anbieter von Tablets mit Windows RT auf dem deutschen Markt.
Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:


Asus, Windows 8 Tablet, ASUS Vivo Tab RT Asus, Windows 8 Tablet, ASUS Vivo Tab RT ASUS
Mehr zum Thema: Windows RT
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Wöchentlicher Newsletter

Windows 8 im Preisvergleich!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:59LG 55LB620V 139 cm (55 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-FernseherLG 55LB620V 139 cm (55 Zoll) Cinema 3D LED-Backlight-Fernseher
Original Amazon-Preis
729,99
Blitzangebot-Preis
679,99
Ersparnis 7% oder 50
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden