Warner-Chef zu GoT-Piraterie: 'Besser als ein Emmy'

Die HBO-Kultserie Game of Thrones bricht von Jahr zu Jahr neue Piraterie-Rekorde, bei den Verantwortlichen sieht man das zugleich aber auch immer entspannter. Nun sagte der Chef des Mutterkonzerns von HBO, dass Piraterie besser ist als ein TV-"Oscar" Emmy.

Schon in den vergangenen Monaten gab es im Zusammenhang mit der Serienumsetzung von George R. R. Martins Romanreihe "Das Lied von Eis und Feuer" einige Aussagen von Verantwortlichen des Senders HBO, wonach illegale Downloads der Show eher nützten statt zu schaden. Nun schloss sich mit Jeff Bewkes auch der Chief Executive Officer (CEO) von Time-Warner, der Muttergesellschaft von HBO, dieser Meinung an.

Und das sehr deutlich: Wie TorrentFreak unter Berufung auf Werbe-Branchenseite Adweek schreibt, sagte Bewkes in einer Telefonkonferenz mit Investoren, dass auch er die illegale Downloads von Game of Thrones als Kompliment sehe. Bewkes wurde zuvor danach gefragt und er meinte; "Ich muss zugeben, ich denke, dass das der Fall ist."

Game Of Thrones: Season 3 Trailer
(HD-Version)

Dieses Eingeständnis von ganz oben zeigt sicherlich den Sinneswandel in der Branche. Bewkes meint, dass illegale Downloads eine enorme Mundpropaganda darstellten. "Wir haben damit eigentlich schon die letzten 20, 30 Jahre zu tun", so der CEO von Time-Warner. Gemeint sind damit laut Bewkes Leute, die sich die HBO-Abonnements teilen, indem sie eine freigeschaltete Leitung mit eigenen Kabeln anzapfen. "Letztlich führt das aber unserer Erfahrung nach zu mehr bezahlten Abos", so Bewkes.


"Ich denke, dass es stimmt, dass Game of Thrones die am häufigsten heruntergeladene TV-Serie der Welt ist", meinte der Chef des Medienkonzerns schließlich. Aber: "Das ist besser als ein Emmy." Gemeint ist damit die Werbewirkung, die der renommierte und gerne als "TV-Oscar" bezeichnete Preis für eine Serie hat.

Siehe auch: HBO-Programmchef - Piraterie ist ein "Kompliment"
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Langsam scheinen es wirklich ein paar zu verstehen. Ich probiere lieber etwas aus wenn es sich lohnt wird es gekauft.
 
@CHICKnSTU: Verstehen? Also, erst überziehen sie alle mit massiven Klagen, beschweren sich über horrende Verluste, Imageverlust und das Aussterben ganzer Branchen und auf einmal ist das "illegale" Teilen mehr wert als ein Emmy? Ich fasse es nicht. Das kann man schon gar nicht mehr als Sinneswandel bezeichnen. Da würde mich wirklich mal interessieren, warum das denn nicht schon länger, bzw. von Anfang an so gesehen wurde. Es wäre vielen Leuten viel Leid erspart geblieben - von den Strafgeldern ganz zu schweigen...
 
@DioGenes: stimmt ja aber willste dagegen tun? besser sie machen einen wandel spät als nie.
 
Die GoT Macher waren ja schon immer so drauf. Finde ich Klasse! Die machen trotzdem ihren Umsatz und freuen sich einfach, dass ihre Serie so beliebt ist. Gäbe es ordentliche On Demand Angebote, würden sicher noch ein paar mehr zahlen, statt "illegal" zu streamen. Aber wer will schon für kA wie viele € im Monat ein komplettes Sky Paket buchen, nur um eine Serie zu schauen?
 
Und wie er recht hat. Die kompletten Staffeln in meinem Regal auf Blue Ray beweisens ja auch! Trotzdem warte ich doch nicht mehr als 1 Jahr bisses dann endlich auf Deutsch erscheint.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Acer B296CLbmiidprz 74cm (29 Zoll) IPS Monitor 21:9 2K Ultra HD dunkelgrauAcer B296CLbmiidprz 74cm (29 Zoll) IPS Monitor 21:9 2K Ultra HD dunkelgrau
Original Amazon-Preis
451,54
Blitzangebot-Preis
399
Ersparnis 12% oder 52,54
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Literatur zum Thema