Nokia Lumia-Phablet mit 1080p & Quadcore?

Nokia Lumia, Nokia Phablet, Nokia 1080p Bildquelle: @leakschina
Der finnische Handyhersteller Nokia will laut den Angaben eines ehemaligen Mitarbeiters noch in diesem Jahr sein erstes sogenanntes "Phablet" auf den Markt bringen. Mit dem Gerät sollen auch erstmals bei einem Windows Phone Full-HD-Auflösung und eine vierkernige CPU geboten werden, heißt es. Wie MyNokiaBlog unter Berufung auf eine "mit den Plänen von Nokia vertraute Person", die nicht mehr für den finnischen Konzern arbeitet, berichtet, plant man den Launch nach bisherigem Kenntnisstand für den weiteren Verlauf des Jahres. Das Lumia-Phablet werde "höchstwahrscheinlich" mit einer Full-HD-Auflösung von 1920x1080 Pixeln aufwarten und eine Display-Diagonale von mehr als fünf Zoll aufweisen.

Unter der Haube soll außerdem ein Quadcore-Prozessor verbaut sein. Die Einführung des Geräts erfolgt angeblich im Zuge der Veröffentlichung des Windows Phone 8 General Distribution Release 3, mit dem die entsprechende Hardware-Unterstützung für die hochauflösenden Displays und die Quadcore-CPUs überhaupt erst in Microsofts mobilem Betriebssystem Einzug hält.

Wann genau das erste wirklich große Smartphone von Nokia vorgestellt werden soll, ist derzeit noch unklar. Dem Bericht zufolge könnte die Präsentation anlässlich eines für Ende September geplanten Events erfolgen. Im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung war vor kurzem auch vom Launch des ersten Windows-Tablets von Nokia die Rede, auf dem Windows RT zusammen mit einem Qualcomm Snapdragon 800 Quadcore-ARM-Prozessor verwendet werden soll. Nokia Lumia, Nokia Phablet, Nokia 1080p Nokia Lumia, Nokia Phablet, Nokia 1080p @leakschina
Mehr zum Thema: Windows Phone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden