Snowden hat den Moskauer Flughafen verlassen

Nsa, Edward Snowden, Prism, Whistleblower, snowden Bildquelle: Russia Today
Der Whistleblower und PRISM-Aufdecker Edward Snowden saß mehr als einen Monat lang in der Transitzone des Moskauer Airports Scheremetjewo fest, nun hat er den Flughafen verlassen.
Wie unter anderem Spiegel Online unter Berufung auf mehrere Nachrichtenagenturen berichtet, hat der ehemalige NSA-Mitarbeiter und Aufdecker des Internet-Spionage-Programms PRISM russischen Boden betreten. Zuvor ist sein Asyl-Antrag, der allerdings vorerst auf ein Jahr befristet ist, bewilligt worden, wie Snowdens Anwalt Anatoli Kucherena über die russische Agentur Interfax ausrichten ließ.

Kucherena habe demnach dem US-Amerikaner die notwendigen Papiere heute überreicht, der 30-Jährige habe kurz danach den Flughafen verlassen. Das genaue Ziel von Snowden wird allerdings geheim gehalten, aus Sicherheitsgründen, wie sein Anwalt mitteilte. Edward Snowden Edward Snowdens neue russische Papiere (Quelle: Russia Today) Snowden hat den Moskauer Flughafen nach Angaben des britischen Guardian in Begleitung von WikiLeaks-Beraterin Sarah Harrison verlassen, diese begleitet den meistgesuchten US-Amerikaner offenbar auch weiterhin. Über den offiziellen WikiLeaks-Twitter-Account gab die Whistleblower-Seite bekannt, dass man Snowden seit seinem Aufenthalt in Hongkong begleitet, Harrison wird sich offenbar auch weiterhin um Snowden kümmern.

Russia Today hat mittlerweile auf Twitter ein Foto veröffentlicht, das die neuen Papiere, genauer gesagt einen (temporären) russischen Pass, zeigt. Damit können die zuvor genannten Angaben als bestätigt angesehen werden.

Mit den neuen Dokumenten kann Snowden vorerst in Russland bleiben und dort auch arbeiten, laut Anatoli Kucherena erwägt Snowden, sich dauerhaft in Russland niederzulassen. Außerdem sagte der Anwalt, dass Snowden "bereit ist, mit der Presse zu sprechen", er aber einen Tag benötige, um sich auf die neue Situation einzustellen.

Siehe auch: Whistleblower Snowden sitzt in Moskau fest Nsa, Edward Snowden, Prism, Whistleblower, snowden Nsa, Edward Snowden, Prism, Whistleblower, snowden Russia Today
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Objektiv Fisheye K&F Concept 58mm 0.35X Super-Fischauge Weitwinkelobjektiv mit Makro für Canon Nikon Kamera CANON EOS 700D 600D 100D 50D 60D 5D 7D Nikon D7000 D700 D600 D70 D60 D3 + Reinigungstuch
Objektiv Fisheye K&F Concept 58mm 0.35X Super-Fischauge Weitwinkelobjektiv mit Makro für Canon Nikon Kamera CANON EOS 700D 600D 100D 50D 60D 5D 7D Nikon D7000 D700 D600 D70 D60 D3 + Reinigungstuch
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,00
Ersparnis zu Amazon 19% oder 4,99
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden