Browser: IE9 unter 10%, Firefox auf 50-Monats-Tief

Browser, Firefox, Chrome, Internet Explorer, Safari Bildquelle: Google / Microsoft / Mozilla / Apple
Im Juli gab es durchaus einige signifikante Bewegungen am Browser-Markt, die Sieger des Vormonats heißen Google Chrome und knapp dahinter Microsofts Internet Explorer. Der klare Verlierer des Monats ist hingegen Mozillas Firefox.
Für den Firefox bedeutet der Juli-Wert von 18,29 Prozent den tiefsten Wert seit 50 Monaten. Im Juni konnte der Mozilla-Browser immerhin noch 19,15 Prozent erreichen, das Minus von 0,86 Prozent kann auf dem hart umkämpften Markt für Internet-Programme fast schon als Absturz bezeichnet werden. Das berichtet The Next Web unter Berufung auf die neuesten Zahlen des Marktforschungsunternehmens Net Applications. Browser-Marktanteile Juli 2013Der IE hat nach wie vor die Spitze, Firefox könnte aber schon bald Platz 2 an Chrome verlieren Firefox bliebt damit (alle Versionen zusammengerechnet) nach wie auf dem zweiten Platz. Sollte man den Abwärtstrend nicht stoppen können, dann könnte Chrome aber bereits im August den zweiten Platz erobern. Denn der Google-Browser war der Sieger des vergangenen Monats: Chrome gewann 0,59 Prozent und steht nun bei 17,76 Prozent.

An der Spitze hat der Internet Explorer seine Position um 0,46 Prozent ausgebaut, das Microsoft-Programm kam auf 56,61 Prozent der erfassten Rechner zum Einsatz, das ist der bisher höchste in diesem Jahr erhobene Wert. Erfreulich ist für Microsoft auch die Entwicklung hinsichtlich der einzelnen Versionen. Browser-Marktanteile Juli 2013Die wichtigsten Versionen der Browser Denn der aktuellste Internet Explorer 10 kommt mittlerweile auf 15,36 Prozent, der IE10 gewann im Vergleich mit dem Juni 1,84 Prozentpunkte dazu. Der IE9 fiel dagegen wieder unter die Zehn-Prozent-Marke und steht aktuell bei 9,69 Prozent (minus 2,02 Prozent).

Der weltweit beliebteste Browser ist hingegen nach wie vor der IE8, dieser steht aktuell 23,52 Prozent. Damit konnte der letzte von Windows XP unterstützte Browser sogar deutlich zulegen, das Plus beträgt hier nämlich immerhin 0,85 Prozent.

Am unteren Ende der Statistik sind auch noch Safari zu finden, das Apple-Programm verlor 0,13 Prozent und steht aktuell bei 5,42 Prozent. Im Hause Opera gab es ebenfalls leichte Verluste in Höhe von 0,09 Prozent, in Summe nutzen derzeit 1,49 Prozent den Browser aus Norwegen. Browser, Logo, Firefox, Chrome, Internet Explorer, Safari Browser, Logo, Firefox, Chrome, Internet Explorer, Safari Google / Microsoft / Mozilla / Apple
Mehr zum Thema: Firefox
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren212
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden