Corning bringt spezielles Gorilla Glass für Notebooks

Der Hersteller von Spezialgläsern Corning hat eine neue Variante seines Gorilla Glass vorgestellt, das vor allem für den Einsatz in Notebooks mit integriertem Touchscreen konzipiert sein soll.

Denn in diesem Anwendungsfall bestehen andere Risiken, als es beispielsweise bei Smartphones der Fall ist. Die häufigsten Schäden am Display entstehen bei Mobiltelefonen, wenn das Gerät herunterfällt. Das ist bei Notebooks erfahrungsgemäß deutlich seltener der Fall.

Nach Angaben Cornings sei hier die Rate von Geräten die wegen Kratzern im Display in die Reparatur kommen etwa doppelt so hoch wie bei anderen Touchscreen-Systemen. Daher habe man mit Gorilla Glass NBT ein Material entwickelt, dass speziell gegen diese Art von Schäden resistenter sein soll. Es sei aber nicht nur schwerer, der Glasfläche überhaupt einen Kratzer zu verpassen, sondern auch wenn dies einmal geschieht, soll die Belastbarkeit der Fläche weniger sinken.


Außerdem habe man nach Angaben des Herstellers darauf geachtet, dass der Preis des Materials möglichst gering bleibt - denn die großen Glasflächen eines Notebook-Displays sind natürlich ohnehin schon teurer als bei einem Smartphone. So soll der Einsatz von Gorilla Glass NBT die Widerstandsfähigkeit des Bildschirms im Vergleich zu herkömmlichen Materialien um das Acht- bis Zehnfache steigern, während die zusätzlichen Kosten lediglich ein bis zwei Prozent des Verkaufspreises eines entsprechend ausgestatteten Notebooks ausmachen.

Cornings Gorilla Glass NBT ist laut den Angaben des Unternehmens ab sofort in größeren Mengen erhältlich. Der Computer-Konzern Dell soll bereits Bestellungen aufgegeben haben, die dann in den im Herbst erscheinenden Produkten erstmals zu sehen sein werden. Über andere Hersteller, die das neue Material verbauen wollen, gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Informationen.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
ach nee, geht der Trend wohl weiter zu den Spiegeldisplays.
 
@frust-bithuner: Find ich auch gut so. Viel bessere Farben und optisch auch schöner. Ich setze mich mit sonem Ding alleine der Wärme wegen nicht in die Sonne damit. Und da ein Laptop ja bekanntlich tragbar ist (Schlaptop), kann man sich ja auch einfach woanders hinsetzen, nicht wahr ;)?
 
@b0a1337: Bessere Farben? Ahja...
 
@Darksim: Ja, da hatte ich auch schon gestaunt, aber in dem Link bei [o2] steht das auch so http://www.go2android.de/corning-demonstriert-entspiegeltes-display-glas/
 
@Darksim: Sagen wir mal so, die Farben kommen halt besser durch. Denn durch die Mattierung, auch wenn sie nur gering ist, streut das Licht natürlich nicht so direkt wie bei einem spiegelnden, bzw. klarem, Display. Das ist halt reine Physik, denn nicht nur die auftreffenden Strahlen von aussen werden gestreut.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Acer G246HYLbid 60 cm (24 Zoll) IPS LED-MonitorAcer G246HYLbid 60 cm (24 Zoll) IPS LED-Monitor
Original Amazon-Preis
159,99
Blitzangebot-Preis
125
Ersparnis 22% oder 34,99
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles