Snowden: Außenamt beruft "Cyber"-Beauftragten

In Reaktion auf die anhaltende öffentliche Diskussion um digitale Privatsphäre hat der deutsche Außenminister Guido Westerwelle (FDP) einen Sonderbeauftragten für Cyber-Außenpolitik berufen. Dies berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Demnach soll der 57-jährige Diplomat Dirk Brengelmann künftig dafür verantwortlich sein, digitale Interessen der Bundesrepublik ständig und umfassend international zu vertreten.

Dazu dürften laut SZ sowohl Sicherheitsfragen als auch IT-Politik gehören. Das Auswärtige Amt verfüge zwar seit 2011 über einen Koordinierungsstab für Cyber-Außenpolitik, sorge sich aber darum, bei dem zukunftsträchtigen Thema Kompetenzen an andere Ministerien zu verlieren.

Mit der Personalie Brengelmann beruft Westerwelle einen erfahrenen Experten, der zuletzt bei der NATO stationiert war. Zu seinen vorigen diplomatischen Berufsstationen gehören Posten in Washington und London. Als Banker war der Familienvater auch in Tokio tätig.


Seit der Whistleblower Edward Snowden Anfang Juni begonnen hat, über ausgewählte Medien die digitalen Abhörpraktiken der USA öffentlich zu machen, ist das Thema Internet und Privatsphäre in die gesellschaftliche Diskussion gelangt. Beobachter meinen, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Aufklärung bislang keine gute Figur gemacht hat. Mit dem Schritt des Außenamts deutet sich aber ein offensiveres Verhalten der Bundesregierung an.
Mehr zum Thema: Edward Snowden
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
super, noch ein Ministeramt auf kosten der Steuerzahler und wofür ? FÜR NIX!
 
[re:1] Ninos am 27.07.13 13:26 Uhr
(+11
@Einste1n: und zusätzlich noch ein ex-Banker...
 
@Einste1n: Kein Minister.
 
@Einste1n: das ist so, weil da noch ein kolege/schwager/bruder oder so, kein überbezahlten Job auf kosten des Steuerzahlers hat, der hat aber schon mal erfolgreich einen Computer SELBER aus und wieder eingeschaltet, also muss er ja ein Computer experte sein. auch kann er fehlerfrei Google schreiben, also kennt er sich im Internet aus........
 
Jetzt wird alles gut. Dirk muss jetzt nurnoch seinen Internet-Grundkurs schaffen und schon ist unser Banker-Rentner bereit für uns zu fighten


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Bücher zum Thema Hacking & Co.

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles