Nokia Windows Phone mit 6-Zoll-Display geplant?

Der finnische Handyhersteller Nokia arbeitet derzeit an neuen Windows Phones, die mit erheblich größeren Displays ausgerüstet werden sollen, als bisher in den Geräten der Lumia-Serie erhältlich sind. Unter anderem soll auch ein 6-Zoll-Modell dabei sein.

Wie das US-Technikblog The Verge unter Berufung auf eigene Quellen meldet, testet Nokia derzeit Lumia-Smartphones mit großen Displays. Nach der Vorstellung des Nokia Lumia 625 ist derzeit bei 4,7 Zoll Bildschirmdiagonale das vorläufige Ende der Fahnenstange erreicht, doch angeblich könnte sich dies noch in diesem Jahr ändern. Nokia Lumia 6-Zoll-SmartphoneIst dies die Display-Abdeckung von Nokias 6-Zoll-Smartphone? Zu den Geräten, die Nokia derzeit bereits intern Testläufen unterzieht, gehört dem Bericht zufolge auch ein Smartphone mit einer Display-Diagonale von sechs Zoll. Als Beleg für die Planungen der Finnen für besonders große Modelle, wird auch auf ein über das Microblogging-Netz Sina Weibo veröffentlichtes Foto verwiesen.

Das Bild stammt von dem User ICTech, der immer wieder mit Fotos für Aufsehen sorgt, die Teile von neuen Produkten schon während der Produktionsphase zeigen. Bisher ist unklar, wie groß der Bildschirm bei dem Gerät sein würde, zu dem die mit Nokias typischer 2,5D-Wölbung versehene Glasabdeckung auf dem Foto gehören könnte. Dass es sich um ein neues Modell handeln muss, verdeutlicht neben der schieren Größe auch die Position der kapazitiven Touch-Tasten am unteren Rand.


Schon im April war davon die Rede, dass Nokia in den von Samsung dominierten "Phablet"-Markt vordringen will, um Geräten wie dem mit einem 5,3-Zoll-Display ausgerüsteten Samsung Galaxy Note 2 Konkurrenz zu machen. Microsoft muss unterdessen die entsprechenden Voraussetzungen schaffen, um attraktive Riesen-Smartphones von Nokia und seinen anderen Hardware-Partnern zu ermöglichen.

Unter anderem plant man in Redmond deshalb für den sogenannten Windows Phone 8 General Distribution Release 3 (GDR3), also das nächste etwas umfangreichere Update, die Einführung der Unterstützung für Quadcore-Prozessoren und Display-Auflösungen bis 1920x1080 Pixel. Sollte der GDR3 wie erwartet noch in diesem Jahr veröffentlicht werden, könnte Nokia noch vor Weihnachten sein erstes Phablet mit sehr hochauflösendem Display einführen, so die weitläufige Meinung von Marktbeobachtern.
Mehr zum Thema: Windows Phone
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
liebend gerne, aber mit Win8 Pro
 
Da braucht man ja bald schon beide Hände für sein "Phone"
 
@Wuusah: dafür haben wir sie ja, schlimm wäre es wenn wir 3 bräuchten :p
 
@achtfenster: zwei zum Halten und eins zum Bedienen? :D
 
@Wuusah: zum bedienen haben wir nase, füsse, zunge...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebtes Windows Phone

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles