Open Office mit großem Update auf 4.0 gehievt

bürosoftware, Open office, Open Office 4.0, Apache Software Foundation Bildquelle: Open Office
Das weitverbreite Gratis-Büropaket Open Office steht in der Version 4.0 zum Download bereit. Für das mittlerweile von der Apache Software Stiftung betreute Projekt ist es das erste offizielle Update seit fast einem Jahr.
Mehr als 500 Fehler seien beseitigt und drei neue Sprachen (Griechisch, Portugiesisch, Tamil) integriert worden, heißt es zum Release. Besonders auffällig ist bei der Arbeit mit Open Office die neugestaltete Sidebar, mit der sich Hilfswerkzeuge einfacher und schneller starten lassen. Auch die Kompatibilität mit Dokumenten aus Microsofts Office Programmen soll verbessert worden sein.

Weiter habe man Open Office ein neues Logo gegönnt, die Handhabung von Illustrationen verbessert und die Performance allgemein verbessert, vermelden die Entwickler stolz. An der Apache Software Stiftung beteiligen sich führende IT-Unternehmen wie Microsoft und Google nicht nur finanziell, sondern steuern auch Expertenrat bei. "Kurz feiern und dann zurück an die Arbeit" lautet der aktuelle Eintrag im Apache-Blog. Einen ersten optischen Eindruck von Open Office 4.0 dokumentieren diese Screenshots:

Open Office 4.0Open Office 4.0Open Office 4.0Open Office 4.0
Open Office 4.0Open Office 4.0Open Office 4.0

Kostenlos herunterladen lässt sich Apache Open Office 4.0 für Windows, Mac und Linux hier. Das früher auch als OpenOffice.org bekannte Open Source-Projekt ging im Juni 2011 von Oracle in die Hände der Apache Software Stiftung. Zuletzt wurde im vergangenen Sommer ein größeres Update angeboten. Die neueste Version findet sich bei WinFuture zum Download hier.

Zum Umfang von Open Office zählen Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation, Grafikprogramm, Datenbank und ein Formeleditor. Das Büropaket ist weltweit millionenfach im Einsatz, nicht nur bei Privatpersonen. Es gilt als eine der wichtigsten Entwicklungen im Bereich freier Software und stellt mittlerweile eine gut funktionierende Alternative zu den kostenpflichtigen Standardprogrammen von Microsoft und Apple dar. Aus urheberrechtlichen Fragen entstand zudem ein Abzweig namens LibreOffice, der von der Stiftung Document Foundation weiterentwickelt wird. Für Apache Open Office ist nun bereits Version 4.1 in Vorbereitung.

Download: Apache OpenOffice 4.0 bürosoftware, Open office, Open Office 4.0, Apache Software Foundation bürosoftware, Open office, Open Office 4.0, Apache Software Foundation Open Office
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren82
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden