BlockPrism: Einfache PGP-Krypto für Facebook-Chats

Daten, Code, Virtualisierung Bildquelle: Free for Commercial Use / Flickr
Ein Plugin für Googles Browser Chrome soll eine verschlüsselte Kommunikation über den Facebook-Chat ermöglichen, ohne es dem Nutzer sonderlich kompliziert zu machen.
Entwickelt wurde das Tool von Studenten des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam. Angesichts der aktuellen Überwachungs-Debatte haben sie ihr Plugin "BlockPrism" getauft. Dieses soll zukünftig auch für andere Kommunikationswege und Plattformen zur Verfügung stehen - insbesondere auch für den Einsatz auf Smartphones.

"Der NSA-Skandal hat gezeigt, dass es einen großen Bedarf nach sicherer Kommunikation im Internet gibt. Die Kryptographie-Technologien dazu existieren bereits seit langem. Dennoch hat sich Verschlüsselung bis heute nicht bei dem Normalnutzer durchgesetzt, weil es zu kompliziert ist", erklärten die Entwickler. Das soll sich auch durch ihr Plugin ändern.

BlockPrismBlockPrismBlockPrism

Im Hintergrund kommt dabei die bewährte Kryptographie-Technologie von PGP zum Einsatz. Vor dieser schreckten viele Nutzer bei der E-Mail-Kommunikation bisher noch zurück, weil beispielsweise die Generierung der jeweiligen Schlüssel und die Weitergabe des richtigen Keys für unerfahrene Nutzer nicht gerade einfach war. BlockPrism zeigt allerdings, dass sich das Problem der Handhabung durchaus lösen lässt - wenn sich auch noch zeigen muss, dass die Sicherheit des Schlüsselpaares nicht beeinträchtigt wird.

Die Einrichtung der Chat-Verschlüsselung ist nicht wesentlich komplizierter als die einer normalen Facebook-App, wie etwa der zahlreichen Spiele, die auf der Plattform angeboten werden. Nach der Installation des Chrome-Plugins muss sich der Anwender lediglich darüber in Facebook einloggen, eine Freigabe der Freundesliste erlauben, damit das Tool andere Nutzer des Plugins finden kann, und ein eigenes Passwort für den PGP-Key eingeben.

Anschließend generiert das Programm automatisch das Schlüsselpaar aus öffentlichem und privatem Key. Der öffentliche Schlüssel wird dann an einen Key-Server übertragen und anderen Nutzern bereitgestellt, die ebenfalls verschlüsselt kommunizieren wollen. Von da an erfolgt die Chat-Kommunikation zwischen BlockPrism-Usern kodiert, wenn im Chat-Fenster das Krypto-Icon aktiviert wird.


An dieser Stelle sind zwei Punkte anzumerken: Zum Einen ist es begrüßenswert, wenn die Debatte um die Überwachungsprogramme bessere Krypto-Tools hervorbringt. Denn es ist sicherlich nie verkehrt, die eigenen Kommunikationswege bestmöglich zu schützen.

Andererseits sollten sich die Nutzer aber auch nicht von dem etwas verwirrenden Namen zu sehr in Sicherheit wiegen lassen. Denn bei den Überwachungsprogrammen ist der Zugriff auf die Inhalte letztlich nur der letzte Schritt. Im Wesentlichen werden aber erst einmal die Kommunikationsvorgänge an sich analysiert - also wer wann, mit wem und auf welchem Weg in Kontakt stand. Allein daraus lassen sich so detailierte Persönlichkeits-Profile erstellen, dass es meist kaum noch nötig ist, auf die Inhalte an sich zuzugreifen. Daten, Code, Virtualisierung Daten, Code, Virtualisierung Free for Commercial Use / Flickr
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:40 Uhr AUKEY Wlan USB Stick 2 in 1 mit Bluetooth 4.0 Empfänge 150Mbps für Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, Ihre PC, Laptop und andere Geräte, die ohne Wireless oder Bluetooth 4.0 Funktion
AUKEY Wlan USB Stick 2 in 1 mit Bluetooth 4.0 Empfänge 150Mbps für Windows 7 / 8 / 8.1 / 10, Ihre PC, Laptop und andere Geräte, die ohne Wireless oder Bluetooth 4.0 Funktion
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 25% oder 4
Nur bei Amazon erhältlich

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden