HTC Desire 500: Einsteiger-Smartphone mit Sense 5

Der taiwanische Smartphonehersteller HTC hat mit dem Desire 500 ein neues Mittelklasse-Smartphone angekündigt, das eine ähnliche Ausstattung bietet wie das HTC One Mini, aber in einigen Bereichen Abstriche macht, darunter etwa beim Verzicht auf die Integration der BoomSound-Lautsprecher mit ihrem dedizierten Verstärker.

Das HTC Desire 500 hat ein 4,3 Zoll großes Super LCD, das mit 800x480 Pixeln auflöst. Unter der Haube steckt hier ein Qualcomm Snapdragon 200 Dual-Core-Prozessor mit 1,2 Gigahertz. Der Arbeitsspeicher des Android-Smartphones ist immerhin ein Gigabyte groß, beim integrierten Flash-Speicher spart HTC allerdings, so dass ab Werk nur vier Gigabyte verbaut sind. Dank eines MicroSD-Kartenslots kann der interne Speicher aber erweitert werden.

BILDERSTRECKE
HTC Desire 500 HTC Desire 500 HTC Desire 500
(4 Bilder)


Zur weiteren Ausstattung gehören NFC, Bluetooth 4.0 Low Energy und N-WLAN. Unterwegs kann das mit Triband-GSM ausgerüstete Desire 500 bei Bedarf per UMTS mit bis zu 7,2 Megabit/s ins Internet gehen. Eine Unterstützung für HSPA+ oder gar LTE ist hier also nicht gegeben. BoomSound gibt es nicht, aber wenigstens ist Beats Audio integriert.

HTC verbaut hier eine 8-Megapixel-Kamera mit BSI-Sensor und Blitz auf der Rückseite, die eine F/2.0-Blende hat und einen zusätzlich integrierten HTC ImageChip zur Bildverarbeitung nutzt. Auf der Front sitzt eine 1,6-Megapixel-Kamera, die ebenfalls einen BSI-Sensor hat. Dank der neuen HTC-Oberfläche sind auch einige der Foto-Features enthalten, so dass zum Beispiel Vorschauanimationen angezeigt werden.


Mit 1800mAh ist der Akku im Vergleich zu manchen Geräten der Konkurrenz wohl recht moderat bemessen. Er soll für bis zu 17,8 Stunden Gesprächszeit per GSM und 12,1 Stunden per 3G ausreichen. Die Standby-Dauer gibt HTC mit maximal 435 Stunden an. Das Desire 500 steckt in einem Plastikgehäuse und bringt bei einer Bauhöhe von 9,9 Millimetern recht leichte 123 Gramm auf die Waage.

Als Betriebssystem läuft Android 4.2.2 mit der neuen HTC Sense 5.0 Oberfläche, so dass die Interface-Features, die mit dem HTC One eingeführt wurden, auch hier verfügbar sind. Es gibt also den BlinkFeed und die erwähnten Video-Highlights. Zunächst erscheint das HTC Desire 500 nur in Taiwan, wo es zu einem recht hohen Preis von gut 350 Euro ohne Vertrag angeboten wird, weil der Mobilfunkanbieter Taiwan Mobile den exklusiven Vertrieb im Rahmen von Verträgen übernimmt. Laut einer kürzlich geleakten Roadmap von O2 plant dieser deutsche Netzbetreiber allerdings ebenfalls eine baldige Einführung, wobei dazu noch keine Details vorliegen.
Mehr zum Thema: HTC
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Mist habe mir vor ein paar Tagen erst das Desire-X für 179€ gekauft. Hätte ich mal gewartet. Nagut aber 350,00€ ist auch noch etwas heftig. So um die 250,00€ schon eher.
 
Keine Chance gegen das Nexus 4 bzw das Moto X!! :-D
 
@kemalXxX: und nach einem Jahr gibt es dann keine Updates mehr mit der Begründung, dass es technisch nicht machbar wäre... nein Danke.
 
@hoffeck: Nach einem Jahr? Das One X z.B. kam 04/2012 auf den Markt...letztes offizielles Update 08/2012. Das ist wirklich ein Witz, was sich da HTC leistet! Wenn ich doch schon Kilometer lange rote Zahlen schreibe, sollte ich doch als aller Erstes hingehen und versuchen, meinen Kundenstamm zu halten, anstatt alle zwei Wochen nen neues Gerät auf den Markt zu schmeißen und auf den Material- u. Produktionskosten sitzen zu bleiben, für Geräte, die letztendlich doch keiner haben möchte. Ich bin nun seit 2007 treuer Kunde bei HTC...aber wenn sich bei denen nicht so langsam etwas zum Positiven wendet, wird mein derzeitiges One X mit Sicherheit das letzte Gerät gewesen sein, was ich mir von HTC gekauft habe.
 
@icke19: Meinem Gefühl nach begann der Abwärtstrend, als sie den Namen Desire auch für die Billig-Schiene verwurstet haben. Ab da fehlte plötzlich die gerade Linie dieses aufstrebenden Unternehmens, sie haben ihre Designlinie geändert, ihr Vermarktungskonzept und ihre Geräte waren technisch nicht mehr an der Spitze. Ist ihnen leider nicht gut bekommen. Nun dümpeln sie irgendwo zwischen allen Segmenten herum und können auf keinem richtig Fuß fassen. Vielleicht sollten sie sich einfach wieder auf die oberen Preisregionen konzentrieren, denn das war eher ihre Stärke. Dann bleibt vielleicht auch mal etwas Geld für Aktualisierungen über.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebtes HTC-Smartphone

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Raikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv LautsprecherRaikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv Lautsprecher
Original Amazon-Preis
23,63
Blitzangebot-Preis
19,48
Ersparnis 18% oder 4,15
Jetzt Kaufen

Beliebte HTC Downloads

Beliebt auf Amazon