Fußball-Fans sollen jetzt schnelles Netz bekommen

Die Deutsche Telekom will in der nächsten Zeit Fußball-Stadien der Bundesligisten mit WLAN-Netzen ausstatten. Fußballfans sollen so im Stadion mit ihren Smartphones bald besser online gehen können.

Wie das Nachrichtenmagazin Focus in seiner heutigen Ausgabe berichtet, will das Unternehmen zum Bundesliga-Auftakt am 9. August zunächst in der Leverkusener BayArena ein großes WLAN-Netz starten. Anfangs wird der Empfang dort vermutlich sogar gratis sein, um einerseits für den Service zu werben und auch ausreichend Nutzer für Testläufe zu erhalten.

"Wir sprechen auch mit dem FC Bayern über die Allianz-Arena", sagte Telekom-Manager Dirk Backofen laut dem Bericht. Mit dem Ausbau könnten die Mobilfunkzellen, die bei der Zusammenkunft zehntausender Menschen auf engstem Raum schnell überfordert sind, entlastet werden. Bisher war der Empfang in den Stadien meist so schlecht, dass Zuschauer kaum telefonieren oder Datenverbindungen nutzen konnten.


Und gerade in den Stadien ist damit zu rechnen, dass das Interesse an besseren Netzverbindungen groß ist. Denn ob es darum geht, Schnappschüsse vom Treiben in der Fankurve hochzuladen oder parallel zum Spiel per Live-Ticker die Partien von konkurrierenden Vereinen zu verfolgen - die Fans in den Stadien haben viele Gründe, eine gute Internet-Anbindung schätzen zu wissen.

Angesichts der regen Kommunikation, die während der Bundesliga-Spiele beispielsweise schon jetzt in sozialen Netzen stattfindet, ist es eher verwunderlich, dass weder die Telekom noch ein anderer Anbieter früher auf eine entsprechende Idee gekommen ist. Bisher kümmerten sich die Dienstleister eher um andere Bereiche mit hohem Nutzeraufkommen, wie beispielsweise Flughäfen. Dies dürfte auch den Hintergrund haben, dass gute Internet-Zugänge als wesentliches Bedürfnis von Business-Nutzern angesehen wurden und noch kaum davon ausgegangen wurde, dass auch private Anwender ein hohes Interesse daran haben, an den Kernpunkten ihrer Freizeitgestaltung im Netz aktiv zu sein.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Brot und Spiele für das unhörige Volk...
 
@Slurp: Mich würde mal ne Vergleichsrechnung interessieren ob Opium oder Fußball fürs Volk billiger wäre^^
 
wann sie wohl die Löwen wieder einführen?
 
den service wird eh keiner nutzen weil die telekom wieder unverschämte preise raus holt.
 
@Odi waN: nja, das wird doch vermutlich über die telekom hotspot flat laufen.. also so langsam lohnt sich die dann wenigstens, bisher warens ja meistens die züge oder vereinzelte punkte, wo es die gab. was ich mich nur frage.. wenn jetzt plötzlich tausende auf das wlan zugreifen..geht das dann nicht auch in die knie wie die gprs/umts zellen?


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-NetzDeutschlandSIM Flat L 1000 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles