SkyDrive soll neue Funktionen zum Teilen bekommen

Microsoft, Logo, Cloudsynchronisation, Skydrive Bildquelle: Microsoft
Microsofts Cloudspeicher-Dienst SkyDrive bietet zwar so manche praktische Möglichkeit, Luft nach oben hat der Service aber allemal. Ein Bericht kündigt nun einige neue Features an, darunter Listen für geteilte Inhalte sowie das "Mounten" von Verzeichnissen.
Wie das Windows-Blog LiveSide berichtet (via Neowin), soll SkyDrive in den kommenden Wochen und Monaten um einige interessante neue Funktionen erweitert werden, man kann wohl davon ausgehen, dass die Neuerungen im Zuge von Windows 8.1 eingeführt werden dürften bzw. für das Windows-8-Update geplant sind.

Laut LiveSide, wo man bereits vor kurzem einige Neuerungen (darunter einen umfassenden Viewer für Panorama-Fotos) in Erfahrung gebracht haben will, soll das Teilen von Dateien und Ordnern komfortabler gemacht werden. Derzeit können diese nämlich nur dort gefunden bzw. angesehen werden, wo sie (innerhalb des Cloudspeichers) auch abgelegt sind.

Das Handling soll künftig leichter werden und zwar mit Hilfe von so genannten "geteilten Listen": Statt sich durch die SkyDrive-Verzeichnisse nach freigegebenen Dateien durchwühlen zu müssen, wird man "bald", so LiveSide, bis zu 100 verschiedene Dateien aus unterschiedlichen Cloud-Speicherorten auswählen und sie zu Listen bündeln können.

Die zweite kolportierte Neuerung betrifft ebenfalls das Teilen von Dateien. Derzeit kann der Synchronisations-Client für den Desktop keine Elemente abgleichen, die andere Nutzer für einen freigegeben haben. Das bedeutet, dass diese nicht bearbeitet werden können, wenn man mal offline ist. Das soll mit einer Art "Mount"-Funktion gelöst werden, dann synchronisiert sich ein freigegebener Ordner im selben Zug wie der eigene Datei-Upload.

Schließlich heißt es, dass SkyDrive eine neue Option bekommen werde, mit der man auf dem Cloud-Speicher Geräte-Einstellungen als Backup ablegen und verwalten kann. Welche Hardware hier unterstützt wird, ist nicht bekannt, man kann aber wohl davon ausgehen, dass es Geräte mit Windows 8.1 und Windows Phone 8 sein werden, da diese Einstellungs-Backups unterstützen. Microsoft, App, iOS, Skydrive Microsoft, App, iOS, Skydrive Microsoft
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren64
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden