Eric Schmidt: Wieder bessere Beziehungen zu Apple

Google, Eric Schmidt, World Economic Forum Bildquelle: World Economic Forum / Flickr
Der Aufsichtsratsvorsitzende des Suchmaschinenriesen Eric Schmidt berichtet, dass sich die Beziehungen zwischen Google und Apple zuletzt wieder deutlich gebessert hätten, die Unternehmen treffen sich laut Schmidt wieder sehr häufig.
Wie unter anderem das Blog Apple Insider unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, sagte Schmidt auf einer Veranstaltung der US-Investment-Bank Allen & Company, dass man wieder "sehr, sehr viele" Treffen mit dem Unternehmen aus dem kalifornischen Cupertino habe. Zu den Gesprächsinhalten wollte sich Schmidt nicht genau äußern, sondern meinte nur, dass es "geschäftliche Diskussionen zu einer langen Liste an Themen" seien.

Schmidt lobte den Konzern, der in direkter Nachbarschaft zu Google sitzt (zwischen Mountain View und Cupertino liegen gerade einmal rund zehn Kilometer) und meinte, dass beide "stolze, gut geführte, unterschiedliche Unternehmen" seien.

Noch vor einigen Jahren arbeiteten die beiden IT-Riesen noch eng zusammen, bis 2009 saß Schmidt auch noch im Board of Directors von Apple. Google-Angebote wie YouTube und Maps gehörten lange auch zum Standard auf iPhone-Geräten. Nach dem Ausscheiden von Schmidt aus dem Gremium und der Veröffentlichung des mobilen Betriebssystems von Google verschlechterten sich die Beziehungen aber rasch.

So war beispielsweise in der Steve-Jobs-Biografie von Walter Isaacson zu lesen, dass der Apple-Mitgründer das Google-OS gehasst haben soll, da es ein "gestohlenes Produkt" sei, Jobs drohte in dieser Angelegenheit mit dem inzwischen hinlänglich bekannten "thermonuklearen Krieg". Zu diesem kam es dann auch (teils über eine Art Stellvertreter-Kriege mit den Android-Herstellern).

Zuletzt ist es aber diesbezüglich tatsächlich wieder ruhiger geworden, neue aufsehenerregende Patentklagen sind seit Monaten keine mehr aufgetaucht. Entsprechend kann man wohl den Aussagen Schmidts Glauben schenken, da man offenbar wieder direkt miteinander spricht statt über Anwälte. Dem Konsumenten kann das nur recht sein. Google, Ceo, Eric Schmidt Google, Ceo, Eric Schmidt Google
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden