Microsoft arbeitet an 3D-Screens mit Haptik

Schöne neue Computerwelt: 3D-Screens sind in bestimmten Sparten bereits Standard. Nun will Microsoft dafür sorgen, dass sie in Touch-Versionen dem Nutzer auch ein haptisches Feedback geben. Einsatzgebiete sollen Gaming und Medizin sein.

Es gehe darum, den Tastsinn anzusprechen, schreiben die Microsoft-Forscher in ihrem Blog. Um ihr Ziel zu demonstrieren, haben sie einen 3D-Bildschirm auf einen Roboter-Arm montiert, der vor- und zurückfahren kann.

Ein Versuch etwa dreht sich darum, Gegenstände aus verschieden schweren Materialien durch Touch zu bewegen. Je nach Gewicht des Objekts simuliert der Roboterarm nun unterschiedlich deutlichen Widerstand und fährt auch zurück, wenn der Gegenstand in die räumliche Tiefe geschoben wird. Ein Microsoft-Video zeigt die Funktionsweise:

Aus der Microsoft-Forschung: 3D-Bildschirm mit haptischem Feedback (HD-Version)

Durch die Technik lassen sich auch Oberflächenstrukturen haptisch erfassbar machen. Dies könnte etwa Ärzten zugutekommen, wenn sie 3D-Gewebescans auf Missbildungen untersuchen. Aber auch neuartige Spielideen dürften mit der Technik möglich sein, falls sie einmal auf den Massenmarkt kommen sollte.


Denn noch mutet die erstmals bei TechFest 2013 demonstrierte Technik zwar durchaus zukunftsweisend an, aber eben nicht für das heimische Wohnzimmer geeignet. 3D-Drucker hingegen entwickeln sich langsam zu einem Produkt, das auch für Normalverbraucher erschwinglich sein könnte.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Medizin? Gaming? Lustige Wörter zur Beschreibung der Darstellung menschlicher Sexualität :D Ne Im Ernst. Das ganze in Groß wäre schon Klasse. Ich schätze mal in 20 Jahren ist es soweit.
 
[re:1] Saif am 07.07.13 23:57 Uhr
(-1
@algo: 20 Jahren? Lächerlich! In 5 ist es schon so weit!
 
Ne, das wirdgenauso ne Nullnummer wie 3dTV im Xten Anlauf es auch wieder mal war. Der Mensch brauchts einfach nicht bzw es wird nie den Mehrwert bringen, den man sich Anfangs immer erhofft. My2ct
 
@kleister: oh wei - die welt besteht aus mehr als nur konsumenten die daheim sitzen und gespannt sind wie sie jetzt nen movie anschauen koennen
 
@kleister: solang man versucht 3d mit einem 2d monitor darzustellen wird das eh nichts. die sollen lieber mal richtige 3d bildschirme/hologramme entwickeln


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2
Original Amazon-Preis
21,69
Blitzangebot-Preis
19,19
Ersparnis 12% oder 2,50
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles