.nyc: New York bekommt eigene Top-Level-Domain

Die US-Metropole New York City bekommt als eine der ersten Städte weltweit eine eigene Top-Level-Domain. Nachdem die ICANN dem Antrag der Stadt auf die TLD .nyc zugestimmt hat, gab der Bürgermeister Michael Bloomberg die Einführung offiziell bekannt.

Wie Bloomberg in einer Presseaussendung mitteilte, "stellt sich New York City an die Spitze der Digitalen Landschaft", indem man eine eigene Domainendung einführt. Nach Angaben seiner Sprecherin Christine C. Quinn werde New York mit seiner eigenen Domainendung nicht nur die "großartigste Stadt der Welt, sondern auch die großartigste Stadt im Internet".

Die Verfügbarkeit der ersten .nyc-Domains wird ab Ende 2013 gewährleistet sein, schon jetzt haben jedoch einige Registrare begonnen, erste Vorbestellungen anzunehmen. Die Vergabe erfolgt jedoch wie üblich an diejenigen, deren Antrag für eine bestimmte Adresse zuerst eingeht, so dass die Domain-Verkäufer nicht dafür garantieren können, dass ihre Kunden auch tatsächlich die gewünschte Adresse erhalten, sollte es mehrere Bewerber für einen Namen geben.

Eine weitere Voraussetzung ist, dass die .nyc-Domains ausschließlich an Bewerber vergeben werden, die einen Wohn- oder Geschäftssitz in New York City nachweisen können. Firmen können den Namen außerdem auch beantragen, wenn sie belegen können, dass sie regelmäßig geschäftliche Aktivitäten in der Stadt durchführen. Unklar ist derzeit noch, wie hoch die Gebühren für die Registrierung einer .nyc-Domain ausfallen werden.


Für Bloomberg sind die neuen .nyc-Domains ein weiteres Mittel, um die Identität der Stadt zu festigen. Bürger und kleine Firmen hätten durch sie die Möglichkeit, auf sich und ihre Angebote international aufmerksam zu machen und dabei die Herkunft aus New York City zu betonen. Auch in der Stadt selbst soll die neue Domainendung dienlich sein, denn örtliche Firmen könnten damit ein "starkes Signal" aussenden, dass sie ein Teil der Gemeinschaft und der regionalen Wirtschaft sind.

Die Internationale Domainaufsicht ICANN hatte der Einführung der New Yorker TLD bereits im Mai 2013 zugestimmt, nachdem es eine ausführliche Prüfung gab. Auch einige andere Großstädte haben diese anfängliche Prüfung bereits hinter sich gebracht, darunter auch London und Paris. Die Berliner Firma dotberlin will ab Oktober 2013 mit der Einführung von .berlin-Domains beginnen.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
was für ein schwachsinn
 
@merovinger: Dann folgt wohl bald .la, .sf, .wdc und so weit. Die Amis können doch den Hals nicht voll genug bekommen.
 
@merovinger: Die Domain PRISM wird dann wohl auch begehrt sein^^
 
@merovinger: Wer bekommt bloß die Domain .hamburg? Allein in den USA gibt es mehr als ein Dutzend Städte mit diesem Namen.
 
Toll. Dann darf stuttgart bald .S21 nutzen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles