Skype: Völlig überarbeitete Android-App erschienen

Microsoft hat die Skype-App für Googles mobiles Betriebssystem Android komplett überarbeitet: Version 4.0 bringt vor allem eine neue Optik, das Interface erinnert nun an die Ausgaben für Windows 8 und Windows Phone 8.

Wie Neowin unter Berufung auf einen offiziellen Blog-Beitrag von Skype berichtet, hat der seit bereits einer ganzen Weile zu Microsoft gehörende Voice-over-IP-Dienst (VoIP) eine aktualisierte Version der Android-App veröffentlicht. Was sich im Zuge der Skype-Version 4.0 ändert? "Alles. Nein, im Ernst. So ziemlich alles", schreibt Microsoft im Changelog im Google Play Store.

Dort weist man die Nutzer auch darauf hin, dass die Änderungen vorerst nur für Smartphones gelten, eine aktualisierte Fassung für Tablets soll demnächst folgen. Details zu den Änderungen sind im Unternehmens-Blog zu erfahren. Zu den Hintergründen für die Anpassungen der Optik schreibt man, dass Skype "ein modernes Design, das die Konversationen in dem Mittelpunkt stellt" erfordert habe.

Skype 4.0 für Android mit neuer Oberfläche
(HD-Version)

Als weitere Ziele für die neue Skype-App werden außerdem "Qualität und Leistung" angegeben. Schließlich schreibt man, dass man quer über alle Plattformen und Geräte eine "gemeinsame Nutzererfahrung" bieten möchte.

Nach Start der Skype-App landen Android-Nutzer nicht mehr auf einer Übersichtsseite, sondern direkt in der Übersicht der zuletzt geführten Konversationen. Das Interface besteht nun aus drei Reitern. In der Mitte sind die "Favoriten" zu finden, rechts ist die Übersicht der Kontakte platziert.

BILDERSTRECKE
Skype für Android: Version 4.0 Skype für Android: Version 4.0 Skype für Android: Version 4.0
Skype für Android: Version 4.0 Skype für Android: Version 4.0 Skype für Android: Version 4.0


Die Kontakte können nun nach drei Kriterien sortiert werden und zwar nach "Alle", "Verfügbar" sowie einer vom Nutzer vorgegebenen Liste. Die jeweiligen Skype-Funktionen wie Anrufe und Chats sind nun schneller bzw. unkomplizierte erreichbar, da zusätzliche Buttons integriert worden sind.


Technisch gesehen schreibt Skype, dass die App von Grund auf neu programmiert worden ist, sodass sie nun schneller und stabiler ist. Für die kommenden Monate wurden außerdem weitere neue Features angekündigt, weitere Details nannte man dazu aber nicht.

Skype für Android aus dem Google Play Store herunterladen:
qr code
Mehr zum Thema: Google Play
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Da sieht man die Stärken von der Holo Designsprache deutlich. Zusammen mit einigen Elementen aus Metro die sich super ergänzen ist das eine ganz hübsche App geworden. Nur die grellen Farben und Kontraste stören mich ein bisschen.
 
@hundefutter: dem ist nichts hinzuzufügen, außer vllt: die app ist durch die tabs besser bedienbar geworden!
 
@hundefutter: Was davon is Holo?
 
@DerTürke: Typischtes Beispiel: Das Bedienungskonzept. Das beinhaltet auch die Typischen Elemente. Auf der Metroseite ist vor allem die Schrift das überragende Beispiel, Abstände und der Inhalt als Mittelpunkt.
 
@hundefutter: Das ist Metro ja...was ist Holo? die Robo Schrift?...ok, aber nur der geschriebene Text! Was noch? Das Menü...der Rest ist alles Metro. Bei 90% Metro würde ich nicht von "zusammen" und "ergänzen" sprechen. Ich verstehe auch nicht wieso sich die Konversationen an erster stelle befinden müssen. Naja auch gut, ich finde es nicht gelungen und nicht nutzerfreundlich, einiges ist versteckt, das Chatfenster ist sogar noch etwas schlechter geworden.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Interessante Bücher zum Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles