Sky TV: Microsoft verliert Streit um Namen SkyDrive

Microsoft hat in der EU einen Namensstreit rund um seinen Cloud-Speicher SkyDrive verloren, dem war eine Klage des britischen TV-Konzerns Sky zuvor gegangen. Redmond muss nun für die Weiterverwendung zahlen oder womöglich den Namen ändern.

Ob eine Verwechslungsgefahr zwischen einem TV-Sender bzw. Medienkonzern und einem Internet-Speicherdienst tatsächlich gegeben ist, sei einmal dahingestellt. Ein britisches Gericht kam jedenfalls zu diesem Schluss und stellte eine zu große Ähnlichkeit zwischen BSkyB (offiziell: British Sky Broadcasting Group), das zum Teil Rupert Murdochs News Corp. angehört, und Microsofts SkyDrive fest.

Welche Folgen das hat, ist derzeit noch nicht klar: Wie TechCrunch berichtet, wird Richterin Sarah Asplin vom England and Wales High Court BSkyB und Microsoft ein weiteres Mal im Gerichtssaal begrüßen und sich die Argumente des US-Konzerns hinsichtlich einer etwaigen Berufung anhören.

SkyDrive - Roughing-It-Spot
(HD-Version)

Dabei wird auch über etwaige Rechtsmittel entschieden: Im Normalfall bedeutet es für das Unternehmen, das gegen die Markenrechte verstoßen hat, eine zu leistende finanzielle Entschädigung, die Anordnung einer Namensänderung oder auch beides.

Die Entscheidung des britischen Gerichts gilt über die Landesgrenzen hinaus, eine etwaige Änderung des Namens müsste EU-weit erfolgen. Wie sich Microsoft verhalten wird, ist bisher aber nicht bekannt. Naheliegend wäre natürlich eine außergerichtliche bzw. finanzielle Einigung, allerdings hat Microsoft diesen Weg in Vergangenheit mitunter gemieden, etwa bei der Änderung des Begriffes Metro nach einer Klage der deutschen Metro AG.


Auch ist die Frage, ob sich BSkyB überhaupt auf einen Deal einlässt, wie da der TV-Konzern zwischen 2008 und 2011 einen Online-Speicherdienst namens "Sky Store & Share" betrieben hat. Microsoft hat aber dennoch in diesem Fall stets argumentiert, dass keine Verwechslungsgefahr bestehe.

Siehe auch: Windows 8.1 - Details zu SkyDrive & Windows Store
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
wieder einmal ein lächerliches Gerichtsurteil^^ Die Namen weichen deutlich genug von einander ab.
 
@cyberathlete: Finde ich auch... Aber was solls... Wurde ja nur schonmal umbekannt von Live Mesh zu Skydrive...
 
@cyberathlete: Das Urteil passt sich dem intellektuellen Niveau des Durchschnittseuropäers an. - Ich persönlich bin ohnehin gegen die Eintragung von natürlichen Wörtern als Handelsmarke. Wörter wie "Himmel" oder "Apfel" sollten Firmen zwar nutzen dürfen, jedoch nicht markenrechtlich an sich alleine binden dürfen, da dies Wörter des allgemeinen Sprachgebrauches sind.
 
@cyberathlete: Lächerlich, genau das hab ich auch gerade gedacht! Vor Allem, weil Skydrive ja auch kein Fantasie-Name ist. Es ist nun mal ein "Sky-Drive", denn es ist in der Cluoud, und wo ist die Cloud? In the Sky! Das ist ja so ähnlich, als gäbe es ein Mineralöl Unternehmen namens Maps und alle Kartendienste (google Maps, bing Maps,...) müssten auf einmal für den Namen zahlen.
 
@Kobold-HH: Bei den natürlichen Wörtern als Marke stimme ich dir zu, das sollte man unterlasen und fertig. Bei dem Niveau muss ich auch zustimmen: "Das Urteil passt sich den intellektuellen Niveau des Durchschnittseuropäers an." - Rettet dem Dativ ;)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Extended Edition 3D/2D Sammleredition (5 Discs, inkl. WETA-Statue) [3D Blu-ray]Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Extended Edition 3D/2D Sammleredition (5 Discs, inkl. WETA-Statue) [3D Blu-ray]
Original Amazon-Preis
46,97
Blitzangebot-Preis
39,97
Ersparnis 15% oder 7
Jetzt Kaufen

Bücher über Microsoft

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles