Yahoo schaltet Suchmaschine AltaVista zum 8. Juli ab

Die traditionsreiche Suchmaschine AltaVista geht zum zum 8. Juli offline. Auch weitere Dienste von Yahoo stehen auf der offiziellen Abschussliste, die nun veröffentlich wurde. Man wolle sich auf die Zukunft konzentrieren, hieß es.

Als Mitte der 1990er Jahre Google noch gar nicht existierte und Internet noch kein Alltagsphänomen war, hieß die führende Suchmaschine AltaVista, die manche schwer entdeckbare Seite im WWW aufspürte. Jetzt wurde ihr Ende mit einem Satz von Yahoo verkündet: "Für alle Suchen bitte Yahoo-Suche benutzen".

Cnet erinnert in einer Art Nachruf daran, wie das einst von nur drei Menschen entwickelte Projekt von Google überrollt wurde. Search Engine Land stellt auch eine entsprechende Grafik bereit.

Yahoo aber scheint AltaVista keine Träne nachzuweinen. Stattdessen listet der IT-Konzern elf weitere Dienste auf, die abgeschaltet werden, teilweise mit sofortiger Wirkung wie das Browser-Plugin Axis. Zum Monatswechsel stehen demnach auch FoxyTunes und der RSS-Alarm von Yahoo vor dem Aus. Immerhin scheint Yahoo für die meisten der Dienste Alternativen anbieten zu können.


Passenderweise wurde die Nachricht über den Blogdienst Tumblr verkündet, den Yahoo kürzlich für gut eine Milliarde US-Dollar übernommen hat. Es gehe Yahoo darum, sich auf Produkte zu fokussieren, die aktuell und in Zukunft im Alltagsleben eine Rolle spielen, schrieb Jay Rossiter aus der Führungsetage von Yahoo.

Denn auch Yahoo droht, vom einstigen Webstandard in die Bedeutungslosigkeit abzudriften und hat deshalb mit der ehemaligen Google-Topmanagerin Marissa Mayer im vergangenen Jahr eine neue Chefin an die Spitze geholt. Derzeit versucht sie anscheinend, mit der Übernahme der Videoplattform Hulu nach dem Tumblr-Deal einen weiteren Coup zu landen.
Mehr zum Thema: Yahoo
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Und wieder stirbt ein Urgestein der Internet-Geschichte. Klar, gerade im IT-Bereich gibt es ständig Veränderungen, Innovationen, aber muss denn immer so vieles nur dem Rotstift geopfert werden. Astalavista - Baby
 
@DioGenes: Du bist aber auch nah am Wasser gebaut. Wirtschaft kommt von wirtschaften, das Verhältniss zwischen Aufwand und Ertrag.
 
@DioGenes: Meinst du "Hasta la Vista"? :D Ja, ich kann mich auch noch an die Werbeschlachten von Altavista, Lycos, Yahoo und co erinnern. Da kam Google schleichend und ganz ohne Werbung. Ich find's aber immer wieder erstaunend, wie sich Produkte ohne Werbung etablieren können...
 
@blume666: Netzwerkeffekt.. nutzen es alle, setzt sich ein Standart auch durch.
 
@blume666: google hat unaufdringliche adwords platziert, das ist kontextsensitive textwerbung.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2
Original Amazon-Preis
21,69
Blitzangebot-Preis
19,19
Ersparnis 12% oder 2,50
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Beiträge aus dem Forum

Bücher von und über Yahoo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles