Windows 8.1: Details zu SkyDrive & Windows Store

Morgen Abend wird Microsoft das mit viel Spannung erwartete Update auf Windows 8.1 als Preview-Version bereitstellen. Im Vorfeld sind nun einige Details zu den Neuerungen beim Cloudspeicher SkyDrive sowie dem überarbeite­ten Windows Store durchgesickert.

In etwas mehr als einem Tag wird man die auch unter ihrem Codenamen "Blue" bekannte überarbeitete Version von Windows 8 selbst ausprobieren können (zumindest wenn die Server einem möglichen Ansturm standhalten), bis dahin gehört die Bühne aber noch den Leaks.

Eine in den letzten Tagen gute Quelle für durchgesickerte Informationen war das MyDigitalLife-Forum und dort sind nun erneut Details sowie neue Screenshots zu kommenden Windows-8.1-Funktionen aufgetaucht, wie Neowin berichtet. SkyDrive unter Windows 8.1SkyDrive erlaubt nun auch Zugriff auf lokale Dateien Im Falle der überarbeiteten SkyDrive-App ist es künftig demnach möglich, nicht nur auf Cloud-Files zuzugreifen, sondern auch auf lokale Dateien. Letztere können zwar via SkyDrive eingesehen werden, ein automatischer Upload findet jedoch nicht statt: Vielmehr wird eine Datei mit einem Platzhalter versehen (bei eine Foto etwa als Thumbnail samt Metadaten), hochgeladen wird sie erst dann, wenn man sie anklickt.

Eine Desktop-App werden Windows-8.1-Nutzer für SkyDrive nicht mehr benötigen, da die Synchronisations-Fähigkeit nun ins Betriebssystem integriert worden ist. Unterstützt wird zudem auch die Möglichkeit, ein Backup der Einstellungen auf SkyDrive ablegen zu können.


Im Windows Store hat sich ebenfalls einiges getan, vor allem wird nun ein Microsoft-Konto benötigt, um überhaupt auf dessen Startseite kommen zu können. Als lokaler Nutzer ist ein direkter Zugriff nun nicht mehr möglich. Windows Store unter Windows 8.1Der überarbeitete Windows Store Optisch hat sich auch einiges getan, Menüführung, Kategorien und App-Beschreibungen wurden sichtlich überarbeitet. Bereits aus dem Vorfeld bekannt ist, dass sich die Apps künftig (auf Wunsch) eigenständig aktualisieren.

Siehe auch: Neuer Startknopf - Debüt in Windows Server 2012 R2
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
"If you uninstall an app, you can now choose if it is removed from all PCs or only this PC, as shown below." schreibt das MyDigitalLife-Forum. Wenn das stimmt freue ich mich auf die Funktion, da ich doch wirklich auf allen PCs/Tablets die selben Apps haben möchte. Cool wäre auch die funktion beim installieren das man auswählen kann, dass eine App auf allen Windows 8 Devices runtergeladen wird.
 
@riestere: Das soll es meine ich geben. Aber man hat jetzt schon soooo viel gelesen, da verlier ich den Überblick. Ab morgen wissen wir es genau :-)
 
@riestere: Durch so eine Funktion bei der Installation wäre es (meiner Meinung nach) auch etwas leichter die einzelnen Geräte zu "personalisieren". Man könnte die Core-Apps die man überall braucht runterladen und dann pro Gerät diejenigen die man nur auf dem entsprechenden Gerät braucht.
 
@riestere: Vor allem freue ich mich auf die Startscreensynchronisation. Dann sieht es wenigstens automatisch überall gleich aus und ich muss nicht 5 Rechner immer per Hand ordnen.
 
@Knarzi81: Bin gespannt ob auch der die.. puh wie hieß sie doch gleich ... "strecke Wallpaper über alle 3 Monitore"-Einstellung berücksichtigt wird. Soll heißen, ich hoffe, dass man im Startmenü auch nur das Stück Wallpaper als Hintergrund hat was auch auf dem entsprechenden Monitor als Desktophintergrund zu sehen ist.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles