Facebook stattet Instagram mit Videofunktion aus

Internet, Social Network, Social Media, Instagram Bildquelle: Instagram
Facebook hat seinen Fotodienst Instagram um eine Videofunktion erweitert. Über einen solchen Schritt war bereits vor der offiziellen Vorstellung spekuliert worden.
Bis zu 15 Sekunden Bewegtbilder kann die Instagram-App unter Facebook aufnehmen, hieß es. Konkurrent Vine setzt bei Twitter auf ein Sechs-Sekunden-Format. Besonderheit bei Instagram ist die Möglichkeit, Filter über die Clips zu legen und sie so zu verfremden.

Facebook hatte Instagram vor gut einem Jahr für mehr als eine Milliarde US-Dollar übernommen. 130 Millionen Menschen würden das Programm mittlerweile täglich nutzen, sagte Instagram-Gründer Kevin Systrom. Facebook ist mit mehr als einer Milliarde Nutzern das größte soziale Netzwerk der Welt.

Der Facebook-Nutzer soll selbst entscheiden können, welches Standbild aus seinem Instagram-Video beim Posten erscheint, hieß es weiter. Die entsprechende App ist für Smartphones optimiert und bringt zunächst für iOS und Android unter dem Namen "Cinema" eine automatische Bildstabilisierungsfunktion mit.

Facebook folgt damit den Trend zum Bewegtbild, der durch Videoportale wie YouTube eindrucksvoll illustriert wird. Das Standfoto scheint out, junge Menschen wollen offensichtlich Bewegtbilder sehen. Anfang des Jahres hatte Instagram durch ein Ändern der Geschäftsbedingungen Anhänger verloren. Internet, Social Network, Social Media, Instagram Internet, Social Network, Social Media, Instagram Instagram
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden