Microsoft nennt Details zum Windows 8.1-Upgrade

Interessierte Nutzer werden bereits mit der Preview der kommenden Betriebssystem-Version Windows 8.1 einen Blick auf die Neuerungen werfen können - allerdings ist das Upgrade nur für Geduldige einfach.

Denn Microsoft wird es lediglich ermöglichen, dass Nutzer von Windows 8 oder RT, die direkt auf die finale Version wechseln, ein problemloses Update erhalten. Diese werden nach der Installation von Windows 8.1 alle Apps und Daten an gewohnter Stelle vorfinden, berichtete das US-Magazin ZDNet unter Berufung auf Michael Niehaus, der für das Produktmarketing des Betriebssystems zuständig ist.

Wer allerdings ungeduldig ist und schon an der öffentlichen Preview-Phase teilnehmen möchte, hat es weniger leicht. Wie Niehaus ausführte, wird es für diese Nutzer nach einem Upgrade auf die finale Fassung notwendig werden, einige bisher vorhandenen Apps neu zu installieren. Unklar ist bisher allerdings, ob dies nur die Anwendungen aus dem Windows Store betrifft, oder auch andere Applikationen. Auch ist nicht bekannt, welche Apps betroffen sein werden.


Niehaus erklärte lediglich, dass auch ein Trick die Neuinstallation der Apps nicht verhindern kann. Diese wird auch notwendig sein, wenn die Preview-Teilnehmer versuchen, vor einem Upgrade zur Final auf die derzeit aktuelle Betriebssystem-Fassung zurückzugehen.

Die Preview will Microsoft am 26. Juni im Windows Store bereitstellen. Die Nutzer werden dann automatisch eine Nachricht erhalten, in der gefragt wird, ob sie die neue Version bereits installieren wollen. Dabei soll auch über die Notwendigkeit von Neuinstallationen beim Final-Upgrade informiert werden.

Die finale Version wird zum Download über den Windows Store bereitgestellt, sobald Microsoft diese als Release to Manufacturing (RTM) gekennzeichnet hat. Sowohl die Nutzer von Windows 8 und RT sowie die Teilnehmer an der Preview-Phase werden dann auch automatisch über die Verfügbarkeit informiert.
Mehr zum Thema: Windows 8.1
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Finde ich super ätzend dass das auf den Store reduziert wird. Die sollen das als Windows Update oder als Download zur Verfügung stellen und gut ist.
 
@kkp2321: Die finale Version wird es nicht nur über den Store geben! ;-) Wahrscheinlich wird sie nur zu erst über den Store angeboten.
 
@kkp2321: was ist da der unterschied?
 
@kkp2321: Und aus welchem Grund soll das so schrecklich sein?
 
Ich habe kein Interesse mein OS über nen Microsoft Account mit Microsoft zu verbinden. Dieser ist für den Store notwendig. Updates möchte ich gerne distanziert bekommen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles