Intel zeigt Prototypen für neue Windows 8.1-Tablets

Windows 8.1 Tablet, Bay Trail, Intel Atom Bay Trail Bildquelle: Roland Quandt (Computex 2013)
Der Chipriese Intel hat anlässlich der Computex 2013 nicht nur seine neuen Intel Core-Prozessoren der vierten Generation angekündigt, sondern auch einen ersten Ausblick auf die im Herbst in ersten Geräten erwartete mobile Plattform Intel Atom "Bay Trail" gegeben.
Unter anderem zeigte Intel hier sein hauseigenes Referenz-Design, auf dessen Basis künftig attraktive Tablets mit "Bay Trail-T"-Prozessoren auf den Markt kommen sollen, auf denen Windows 8.1 und auch Android gleichermaßen zum Einsatz kommen.

Intel Atom "Bay Trail" Referenz-DesignIntel Atom "Bay Trail" Referenz-DesignIntel Atom "Bay Trail" Referenz-DesignIntel Atom "Bay Trail" Referenz-Design

Die Referenzgeräte, die zeigen sollen, was die neue, in einem System-on-Chip-Design (SoC) umgesetzten Plattform, leisten kann, zeichnen sich durch sehr hochauflösende Displays und die Verwendung der Quadcore-Variante der neuen "Silvermont"-CPUs aus.

Intel zeigte Pressevertretern unter anderem ein 10,1-Zoll-Tablet mit "Bay Trail", das auf den ersten Blick stark an die aktuell verfügbaren Tablet-Modelle mit seinen x86-Prozessoren der Atom-Reihe erinnerte. Statt der bisher bei diesen Geräten üblichen Display-Auflösung von 1366x768 Pixeln war hier jedoch ein mit 2560x1440 Pixeln deutlich höher auflösender IPS-Bildschirm im Einsatz, der offenbar vom japanischen Hersteller Sharp stammt.

Die Demogeräte waren mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet, doch die Plattform unterstützt auch ohne weiteres die doppelte RAM-Kapazität. Gerüchten, die unter den Pressevertretern auf der Computex umgingen zufolge, trägt der in diesem System verwendete Prozessor angeblich den Namen Intel Atom Z3770K und verfügte über vier Kerne, die mit rund 1,5 Gigahertz liefen.

Interessant ist hierbei, dass Intel die Modellnummer praktisch vom Top-Modell der dritten Generation seiner Desktop-CPUs übernommen hat. Außerdem kamen Fragen auf, was den Namenszusatz "K" angeht, der bisher immer für die entsperrten High-End Desktop-CPUs verwendet wurde, die von Overclocking-Fans frei übertaktet werden können.

Intel geht davon aus, dass im September beziehungsweise Oktober die Einführung diverser erster Tablets mit einer ähnlichen Ausstattung auf Basis der "Bay Trail-T"-Plattform erfolgen wird. Vereinzelt finden sich auf der Computex bereits derartige Geräte, die sich aber ebenfalls noch in einem recht frühen Stadium befinden und keine derart hochauflösenden Displays besitzen. Windows 8.1 Tablet, Bay Trail, Intel Atom Bay Trail Windows 8.1 Tablet, Bay Trail, Intel Atom Bay Trail Roland Quandt (Computex 2013)
Mehr zum Thema: Windows 8.1
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Tipp einsenden