Mathe-Kenntnisse sind in Deutschland katastrophal

Rechnung, Papier, Mathematik Bildquelle: fotopedia
In der deutschen Bevölkerung herrschen eklatante Mängel hinsichtlich der Leistungsfähigkeit im Bereich der Mathematik. Das ist letztlich auch ein Risiko für die zukünftige Entwicklung des High-Tech-Bereiches. Denn gerade Spitzenleistungen in Natur- und Ingenieurswissenschaften sind letztlich nur dann zu erreichen, wenn es eine breite Basis mit einer guten mathematischen Ausbildung gibt. Laut einer repräsentativen Studie, die die Wochenzeitung Die Zeit (kommende Ausgabe) gemeinsam mit der Stiftung Rechnen in Auftrag gegeben hat, kann die Hälfte der Deutschen aber nicht einmal problemlos ausrechnen, wie viele Eimer Farbe sie zum Streichen eines vorgegebenen Kellerraums braucht.

Nur 28 Prozent der Deutschen kann außerdem errechnen, wie sich eine geänderte Geschwindigkeit auf die Fahrtzeit auswirkt und ein Drittel der Befragten war nicht in der Lage, von den prozentualen Zusammensetzungen eines Müslis auf den absoluten Gehalt an Nüssen zu schließen, so das Fazit der Untersuchung.

Große Probleme gab es auch beim geometrischen Verständnis, etwa bei der Interpretation von Infografiken. So konnte nur ein Drittel der Teilnehmer aus einem Diagramm korrekt ablesen, wann der Goldpreis eine bestimmte Höhe hatte.

Da für die Rechenkompetenz maßgeblich der Mathematik-Unterricht verantwortlich ist, nehmen die Wissenschaftler, die die Untersuchung durchführten, in erster Linie die Schulen in die Pflicht: "Die Schule übt oft nur Rechenprozesse, eine lebensnahe Mathematik findet in der Schule nicht statt", kritisierte Anselm Lambert von der Universität Saarbrücken.

Im Interview mit der Zeit betonte der Erziehungswissenschaftler Elmar Tenorth von der Berliner Humboldt-Universität, dass Mathematik eine unverzichtbare Kulturtechnik sei. "Wenn man über die nicht verfügt, ist man wirklich kulturbehindert", sagte Tenorth. Dem wird aber gerade in Deutschland nur wenig Beachtung geschenkt. So ist es beispielsweise die Auffassung weit verbreitet, dass ein gebildeter Mensch in den Klassikern der Weltliteratur bewandert sein muss, während ein mangelndes Verständnis von Mathematik und den darauf aufbauenden Naturwissenschaften mit einem Scherz abgetan wird. Rechnung, Papier, Mathematik Rechnung, Papier, Mathematik fotopedia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren262
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Wöchentlicher Newsletter

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden