Surface Pro in Japan mit 256-GB-Speicher zu haben

Microsoft startet das x86-Tablet Surface Pro im deutschsprachigen Raum Ende dieser Woche, eine Woche danach ist es auch in Japan soweit. Dort wird es allerdings eine spezielle Version geben und zwar mit 256 GB Speicher und vorinstalliertem Office 2013.

Mit dem Japan-Start am 7. Juni, also genau eine Woche nach dem Launch in Deutschland, bekommt das Microsoft-(x86-)Tablet mit Windows 8 Pro eine dritte Variante hinzu, berichtet das Blog LiveSide: Zur Ausgabe mit 128 Gigabyte internem Speicher gesellt sich ein Modell mit 256 Gigabyte dazu, das Surface Pro mit 64 Gigabyte wird im Land der aufgehenden Sonne hingegen nicht angeboten.

Die beiden japanischen Ausgaben des Surface Pro haben außerdem ein weiteres Unterscheidungsmerkmal, zumindest im Vergleich zur europäischen Version bzw. jener, die in den USA verkauft wird, nämlich ein vorinstalliertes Office 2013. Genauer gesagt ist es die Version Office Home & Business 2013.

Microsoft Surface Pro - Erste Eindrücke & Vergleich mit Surface RT
(HD-Version)

Japan ist allerdings nicht das erste Land, in dem ein Surface Pro mit bereits von Haus aus installiertem Office-Paket angeboten wird. Bereits beim China-Start Anfang April wurde eine Ausgabe des zweiten Microsoft-eigenen Tablets mit inkludierter Office-Suite bereitgestellt.

Siehe auch: Surface Pro - Marktstart erfolgt offiziell am 31. Mai

Dafür hat das China-Surface lediglich ein "kleines" Windows 8 als Betriebssystem und nicht die Pro-Variante vorinstalliert. Hinsichtlich aller anderen Spezifikationen unterscheiden sich die asiatischen Ausgaben des Surface Pro jedoch nicht von ihren US-amerikanischen und europäischen Pendants.


Preislich sind die Japan-Versionen etwas günstiger als auf anderen Märkten: Das Surface Pro mit 256 Gigabyte kostet 119.800 japanische Yen, das sind umgerechnet rund 911 Euro. Das Tablet mit 128 GB an internem Speicher ist für 99.800 Yen (759 Euro) zu haben.

Siehe auch: Microsoft Surface Pro kommt zu Preisen ab 879 Euro

Im WinFuture-Preisvergleich:

Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Japan machts richtig und bietet die 64 GB Variante erst gar nicht an.Meines Erachtens ist das auch viel zu wenig. Der Speicher kostet heut zu Tage ja nix mehr.
 
@$Lupo$: Nur zum Thema Speicher kostet nichts mehr: SSD-Speicher ist immer noch Arschteuer im Vergleich, schließlich reden wir hier nicht von Festplatten.
 
[re:2] hhgs am 29.05.13 13:46 Uhr
(+5
@Knarzi81: Ja, die Preise für SSD fallen leider viel zu langsam.
 
@hhgs: die sind doch schnell genug gefallen. ich hab fuer ne 128 vor 2 jahren fast doppelt so viel bezahlt wie fuer eine 256er heute
 
@$Lupo$: Das Japanische Sprachpaket wird einfach so viel Platz brauchen, dass bei der 64GB Variante überhaupt kein Platz mehr für den User übrig bleibt.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2Braun Oral-B Precision Clean Aufsteckbürsten, 8er Pack +2
Original Amazon-Preis
21,69
Blitzangebot-Preis
19,19
Ersparnis 12% oder 2,50
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Microsofts Surface auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles