HTC Desire 600: Neues Dual-SIM-Phone angekündigt

Der taiwanesische Hersteller HTC hat einen neuen Mittelklasse-Androiden Desire 600 vorgestellt. Die Spezifikationen sind gar nicht einmal so schlecht, vor allem für jene, die ein 4,5 Zoll großes Quad-Core-Smartphone mit Dual-SIM-Funktionalität suchen.

Wie unter anderem Engadget unter Berufung auf die offizielle Mitteilung von HTC berichtet, soll das Dual-SIM-Gerät im Juni auf den Markt kommen. Offiziell wird es zwar zur Mittelklasse dazugezählt, man kann aber durchaus sagen, dass es sich in dieser Kategorie recht weit vorne einreiht.

Der Super-LCD2-Bildschirm ist 4,5 Zoll groß und bietet eine Auflösung von nicht gerade berauschenden 960 x 540 Pixel. Die Pixeldichte ist also mit rund 244ppi solide, wenngleich nicht spektakulär. Der Akku hat eine Kapazität von 1860 mAh.

BILDERSTRECKE
HTC Desire 600 HTC Desire 600 HTC Desire 600
HTC Desire 600 HTC Desire 600 HTC Desire 600
(8 Bilder)


Als Prozessor wird immerhin eine CPU mit vier Kernen verbaut (Snapdragon 200), was in dieser Klasse noch keine Selbstverständlichkeit darstellt. Die Taktfrequenz ist dafür im Vergleich zu den Flaggschiff-Modellen verhältnismäßig gering, mit 1,2 GHz aber dennoch absolut brauchbar. Der Arbeitsspeicher bringt eine Größe von einem Gigabyte mit.

Auf der Rückseite des Desire 600 kommt eine 8-Megapixel-Kamera (f/2.0-Blende und 28-Millimeter-Linse) zum Einsatz, ein LED-Blitz steht hier ebenfalls bereit. Videos können mit maximal 720p aufgenommen werden. Vorne hat man für Videotelefonie eine 1,6-Megapixel-Optik zur Verfügung.


So manches Element des Desire 600 wurde ursprünglich für das aktuelle Flaggschiff HTC One entwickelt, darunter die BoomSound genannten Front-Lautsprecher, die eine deutlich verbesserte Audioausgabe bieten. Ähnliches gilt für das Interface-Element BlinkFeed, dieses "stammt" ebenfalls vom HTC One und ist eine Art schicker personalisierter Feedreader für den Startschirm.

Das Desire 600 wurde zunächst für Russland, Ukraine sowie einige ausgewählte Märkte im Nahen Osten und Asien angekündigt, Preis und/oder EU-Verfügbarkeit wurden hingegen bislang nicht genannt.
Mehr zum Thema: HTC
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ich schau mir immer die ganzen Dual-Sim Geräte an, weil ich so gerne eins für die Arbeit hätte, damit ich nicht immer mit zwei Geräten rumrennen muss. Aber warum zum Henker baut keiner Dual-Sim Phones auf HTCOne/SGS4/XperiaZ Niveau -.-
 
@funny1988: ganz einfach: Weil es sich angeblich nicht lohnt dafür Herstellungsketten aufzubauen. Da wird sich lieber bei Phones wie dem First verkalkuliert.
 
@funny1988: Vermutlich weil die Zielgruppe dafür zu klein ist.
 
@Tracker92: Ist es nicht egal ob man nun ein halbgares Phone wie das Desire 600 produziert oder ein HTC One Dual? Für beides muss ja die Produktion aufgezogen werden ... vor allem gibt es soweit ich weis sogar eine DualSim Versionen vom One. Aber halt nur in Asien.
 
@funny1988: Weil in Deutschland kaum interesse an solchen Geräten da ist, bei uns reicht ein Netzbetreiber um Flächendenkend Empfang zu haben, also kaufen es recht wenig.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebtes HTC-Smartphone

Beliebte HTC Downloads

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte