WP8: YouTube-App aktualisiert, aber nicht entfernt

Google, Youtube, Videoplattform Bildquelle: Google
Bis gestern sollte Microsoft seine YouTube-App für Windows Phone 8 aus dem Store nehmen. Die Redmonder haben das aber nicht getan und stattdessen eine aktualisierte Version, die einige Google-Forderungen anspricht, veröffentlicht.
Bis gestern Abend (unserer Zeit) hat Microsoft nicht auf die Forderungen seitens des Suchmaschinenriesen reagiert und die WP8-App nicht aus dem Verkehr gezogen. Vor einer Woche hatte Google den 22. Mai als Frist dafür gesetzt, da die mobile Anwendung gegen die YouTube-Nutzungsbedingen verstoße, da sie Werbung nicht zulässt sowie Video-Downloads ermöglicht.

Kurz vor Ablauf der Frist (zumindest nach US-Zeit) hat Microsoft aber laut Engadget ein Update bereitgestellt, das auf die Google-Forderungen eingeht, zumindest teilweise. Deaktiviert wurde der Direkt-Download von Clips, es ist nun also nicht mehr möglich, die Videodateien lokal auf dem Windows Phone zu speichern.

Neue YouTube-App für Windows Phone 8Neue YouTube-App für Windows Phone 8Neue YouTube-App für Windows Phone 8Neue YouTube-App für Windows Phone 8
Neue YouTube-App für Windows Phone 8Neue YouTube-App für Windows Phone 8

Das war zweifellos eine Funktionalität, die klar gegen die YouTube-Bestimmungen verstoßen hat, Google geht immer wieder gegen andere Anbieter derartiger Anwendungen, darunter vor allem Browser-Plugins, vor. Schließlich will man die Nutzer auf die Streams der eigenen Plattform locken.

Das liegt natürlich daran, dass Google auf YouTube eigene Werbung ausliefern will. Und das ist auch schon der Punkt, den Microsoft beim Update nicht anspricht. Anzeigen werden im Rahmen der aktualisierten WP8-App nach wie vor nicht ausgeliefert, hier verweist das Unternehmen aus Redmond seit jeher bzw. seit der Veröffentlichung der Software auf fehlenden Zugang zur YouTube-API (Application Programming Interface, also Programmierschnittstelle).

In einem Statement schreibt das Redmonder Unternehmen, dass man mit dem Update auf die Google-Forderungen eingeht, man sei auch in Kontakt mit Google gewesen und zeigt sich davon überzeugt, dass die beiden Unternehmen zu Gunsten der gemeinsamen Kunden zusammenarbeiten können. Microsoft schlägt durchaus defensive Töne an, die nach wie vor fehlende Werbung wird aber mit keinem Wort erwähnt. Google hat auf das Update bzw. das Microsoft-Statement bislang nicht reagiert.

Siehe auch: YouTube - Google verlangt Löschung von WP8-App Microsoft, App, Windows Phone 8, Youtube Microsoft, App, Windows Phone 8, Youtube Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden