Xbox One kommt mit Always On in "Light"-Version

Microsoft, Xbox One, Xbox Reveal, Release Date Bildquelle: Microsoft
Bei der gestrigen Enthüllung der insgesamt dritten Microsoft-Konsole Xbox One wurde ein für Gamer heißes Thema weiträumig vermieden: die angebliche Online-Pflicht des Geräts. Im Anschluss bestätigte ein Microsoft-Manager diese, wenngleich in einer Art "Light"-Ausgabe.
Rund um das Thema Always On und Xbox gab es in den Wochen vor der gestrigen Präsentation einiges an Debatten und auch Missverständnissen. Im Anschluss an die Enthüllung sprach die Spieleseite Eurogamer mit dem Microsoft-Manager Phil Harrison, der versucht hat, den vermeintlichen Online-Zwang zu erklären.

Xbox One Konsole, Kinect & ControllerXbox One Konsole, Kinect & ControllerXbox One Konsole, Kinect & ControllerXbox One Konsole, Kinect & Controller
Xbox One Konsole, Kinect & ControllerXbox One Konsole, Kinect & ControllerXbox One Konsole, Kinect & ControllerXbox One Konsole, Kinect & Controller

"Einige Teile des Systems werden auch offline funktionieren", sagte Harrison. "Der Kern der Sache ist es, dass die Xbox One eine Internet-Anbindung benötigt, aber nicht dauerhaft verbunden sein muss. Wir sind aber davon überzeugt, dass die meisten Spiele und Dienste, die man nutzen will, eben Internet-Konnektivität benötigen."

Laut Harrison sei die größte Sorge der Leute, was passiert, wenn die Verbindung für einige Minuten oder auch Stunden mal nicht verfügbar ist. Hier verwies der Microsoft-Manager auf die Investitionen in Azure und Xbox-Live-Server sowie die Erfahrungen, die das Unternehmen mit Office 365 gemacht hat.


Konkreter wurde Harrison gegenüber Kotaku: Demnach müsse man sich zumindest einmal alle 24 Stunden verbinden. Was passiert, wenn man nicht einmal am Tag mit der Xbox One ins Internet geht, ist aus den Aussagen von Harrison nicht ersichtlich.

Mittlerweile hat Microsoft die Angelegenheit allerdings relativiert. Gegenüber Polygon ließ das Redmonder Unternehmen per Mail ausrichten, dass Harrison lediglich von "potenziellen Szenarios" gesprochen habe (gleiches gilt für Berichte zum Thema Gebrauchtspiele). Die genannten Details solle man nicht als Bestätigung sehen, so Microsoft in Bezug auf den "spezifischen Zeitraum". Das bedeutet womöglich, dass es derzeit noch nicht beschlossene Sache ist, welche (zeitlichen) Parameter man wählen wird, also ob es tatsächlich verpflichtend sein wird, einmal am Tag ins Netz zu gehen.

Siehe auch:
Microsoft, Xbox One, Xbox Reveal, Release Date Microsoft, Xbox One, Xbox Reveal, Release Date Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren81
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden