Bandbreite: Rösler sieht Provider in der Pflicht

Fdp, Bundeswirtschaftsminister, Phillip Rösler Bildquelle: FDP
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) will Internet-Provider dazu bringen, die vertraglich zugesagten Bandbreiten auch wirklich zu liefern. Dazu sei für den 4. Juni ein Treffen bei der Bundesnetzagentur angesetzt, meldet der Spiegel.
Rösler und seine Beamten beziehen sich bei der Vorbereitung auf die im letzten Monat bekannt gewordene Studie der Bundesnetzagentur, wonach die große Mehrheit aller Internet-Nutzer in Deutschland deutlich langsamer surfen muss als eigentlich vom Provider zugesagt. "Die Unternehmen stehen nun in der Pflicht, die Versorgung ihrer Kunden ihren vertraglichen Zusagen entsprechend zu verbessern", heißt es laut Spiegel in einem Vermerk des Wirtschaftsministeriums.

Telekom und Co. dürften den Vermerk, "ob und inwieweit die Qualitätskontrolle der Selbstregulierung überlassen wird", als Kampfansage verstehen. Denn dies bedeutet, dass Rösler überlegt, staatliche Aufsicht einzuführen, um Kundenrechte zu schützen.

Tatsächlich hatte die Studie alarmierende Ergebnisse erbracht: Nur knapp 20 Prozent der Endkunden können demnach tatsächlich auf die vereinbare Maximalgeschwindigkeit vertrauen. Und bei knapp 70 Prozent der Kunden wird offenbar nicht einmal die Hälfte des versprochenen Internet-Speeds erreicht. Am realistischten seien die Angaben bei Kabel-Internet, hieß es.

Nachdem sich Rösler in der Diskussion um die neuen Drossel-Verträge der Telekom im April bereits für Netzneutralität eingesetzt hatte, scheint er nun mit Bandbreite ein weiteres publikumswirksames Thema besetzen zu wollen. Ob der Liberale dafür am Ende wirklich den offenen Konflikt mit den großen Telekom-Unternehmen suchen wird, bleibt abzuwarten. Denn diese kritisieren methodische Schwächen bei der Studie der Bundesnetzagentur. Fdp, Bundeswirtschaftsminister, Phillip Rösler Fdp, Bundeswirtschaftsminister, Phillip Rösler FDP
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Original Amazon-Preis
419
Im Preisvergleich ab
419
Blitzangebot-Preis
349
Ersparnis zu Amazon 17% oder 70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden