Yahoo will Tumblr für eine Milliarde Dollar kaufen

Yahoo will wieder cool sei. Der Bloggingdienst Tumblr ist derzeit cool. Ergo: Yahoo will Tumblr kaufen. Das dürfte die einfache Rechnung von Marissa Mayer sein, der neuen Chefin des Internet-Pioniers. Das will man sich auch einiges kosten lassen, ein Milliarde Dollar nämlich.

Wie AllThingsD berichtet, hat Yahoos Finanzchef Ken Goldman auf der JP Morgan’s Global Technology-Konferenz vor kurzem gemeint, dass die Kundenschicht seines Unternehmens immer älter werde und Yahoo dringend mehr Nutzer im Alter zwischen 18 und 24 Jahren benötige. Dabei sagte Goldman wörtlich, dass Yahoo "wieder cool" sein müsse.

Laut "mit der Angelegenheit vertrauten Quellen" soll das unter anderem mit einer strategischen Partnerschaft bzw. Übernahme der Blogging-Plattform Tumblr gelingen. Diese gilt im Moment eben als "coolste" im Internet, auch wenn Tumblr im deutschsprachigen Raum nur eine Nebenrolle spielt. Wie Tumblr funktioniert, haben die Kollegen von t3n vor kurzem gut zusammengefasst.

Derzeit sollen Yahoo und Tumblr jedenfalls "ernsthafte" Gespräche führen, CEO Marissa Mayer soll schon während ihrer Zeit bei Google die Entwicklung von Tumblr genau beobachtet haben. Dieses Interesse soll nun in letzter Zeit stark zugenommen und konkrete Übernahmegespräche zur Folge gehabt haben.


Yahoo soll sich derzeit intensiv nach Möglichkeiten umsehen, junge und hippe Angebote ins Boot zu holen. Der Internet-Pionier hat zuletzt versucht (erfolglos allerdings), in die französische Videoplattform Dailymotion zu investieren, im Falle des Fernsehdienstes Hulu ist man derzeit einer von vielen Kaufinteressenten.

Im Falle von Tumblr sollen Mayers Bemühungen aber besonders intensiv sein, da der Dienst genau das ist, was sich die ehemalige Google-Topmanagerin unter einer aussichtsreichen Plattform vorstellt: Tumblr habe eine "ästhetische Software-Technologie und wächst schnell", so eine Quelle gegenüber AllThingsD.
Mehr zum Thema: Yahoo
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ursache und Wirkung. Yahoo glaubt immer wieder aufs neue daß die Übernahme einer tollen kleinen Firma sie populärer macht, wobei das Ergebnis aber praktisch immer die kleine Firma unbeliebt macht. Warum sollte es diesmal anders sein?
 
@Johnny Cache: Richtig! Weitere Beispiele: Microsoft->Skype, Google->Sneapseed (R.I.P->Desktop), Facebook->Instagram und Waze...
 
@wingrill4: Naja Skype ist entgegen deiner Aussage beliebter denn je.
 
@Arhey: Naja, ich bin gerade drauf und dran es bei mir abzusägen. Früher war ich davon deutlich überzeugter.
 
@Arhey: Beliebter, weil jetzt der MS-Account fast zu Pflicht wird? Weiß nicht, ob man es daran messen kann. Ich wollte mit Hotmail nichts zu tun haben, habe mich deswegen abgemeldet. Und nun habe ich die gleiche Ka...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Universelle Smartphone Autohalterung für die WindschutzscheibeUniverselle Smartphone Autohalterung für die Windschutzscheibe
Original Amazon-Preis
11,99
Blitzangebot-Preis
9,99
Ersparnis 17% oder 2
Jetzt Kaufen

Beiträge aus dem Forum

Bücher von und über Yahoo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte