HTC: Keine Pläne für HTC One mit Stock-Android

Wer sich bei der gestrigen Keynote der Entwicklerkonferenz Google I/O Ankündigungen von Hardware erwartet hat, wurde enttäuscht. Mit einer Ausnahme, nämlich der "Google Edition" des Samsung Galaxy S4.

Es war bereits im Vorfeld bekannt geworden, dass Samsung sein aktuelles Flaggschiff als Version mit unverändertem Android-Betriebssystem (auch "Stock" oder "Vanilla" genannt) anbieten wird und zwar direkt über Google bzw. den Play Store.

Siehe auch: Galaxy S4 bald auch als "Google-Edition" (Update)

Auf der gestrigen Keynote gab es dann auch die Bestätigung, ab Ende Juni wird das Samsung-Topmodell für 649 Dollar als Stock-Galaxy-S4 verkauft. Vorerst allerdings nur in den USA, über Pläne, diese Google Edition auch in andere Märkte zu bringen, ist bisher nichts bekannt. Sofort nach der Ankündigung der Google Edition des Samsung Galaxy S4 kam natürlich die Frage auf, ob andere Android-Hersteller diesem Beispiel folgen werden.

HTC One/M7 im WinFuture-Hands-On
(HD-Version)

Und hierzu muss man nun eine recht große Enttäuschung vermelden: HTC macht vorerst nicht mit und wird das aktuelle Flaggschiff HTC One, das zahlreiche gute bis ausgezeichnete Kritiken bekommen hat, nicht als Google-Ausgabe auf den Markt bringen. Das berichtet jedenfalls das Blog TechBuffalo. In einem Email-Statement ließ das Unternehmen ausrichten, dass man "derzeit keine 'Nexus Edition' des HTC plant".

Bisher hat sich auch noch kein weiterer Hersteller zu diesem Thema geäußert und ein etwaiges Stock-Gerät bzw. eine "Google Edition" in Aussicht gestellt. Am ehesten ist noch eine entsprechende Ankündigung von Sony zu erwarten, der japanische Hersteller liebäugelt schon seit einer ganzen Weile mit der Vanilla-Geschmacksrichtung.


So hat Sony Ende April bekannt gegeben, dass das Flaggschiff Xperia Z ins Android Open Source Project (AOSP) aufgenommen wird. Erste Erfahrungen mit AOSP hat das Unternehmen bereits im Vorjahr mit dem Xperia S gesammelt. AOSP ist allerdings nicht mit einem Nexus oder einer Google Edition gleichzusetzen, man kann aber durchaus von einem Schritt in diese Richtung sprechen.
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
@Schmengengerling: Irgendwie macht HTC alles falsch. Anstatt das die endlich mal auf die Kunden hören würden, bezüglich SDSlot, tauschbarer Akku, schnelle Updates, scheinen die alles zu ignorieren und stur so weiterzumachen wie bisher. Das die Gewinne fast bei 0 sind, scheint die nicht zu interessieren ansonsten würden die endlich mal den Hintern hochkriegen und den Kunden auch mal was vernünftiges bieten. Egal wie sehr auf Samsung rumgehackt wird wegen "Plastikbomber" das S4 verkauft sich wie verrückt und das nicht ohne Grund. Was für eine dumme ignorante Firma. HTC verdient es zurecht unterzugehen..
 
@joe2077: Du unterschätzt die Wünsche der Kunden. Es gibt Erhebungen dazu, was User an Smartphones Wünschen und das ist in erster Linie ein guter großer Bildschirm, lange Akkulaufzeit und eine gute Kamera. Wechselbare Akkus und SD Slots wünscht nur eine Minderheit der User (habe mal was von 5-10% gelesen) was eindeutig von der Tatsache bewiesen wird, dass das meistverkauften Smartphones eben häufig diese Features nicht haben.
 
@joe2077: Der erste Teil stimmt zwar, aber der Schluss ist etwas arg polemisch. Wieso einer Firma den Untergang an den Hals wünschen? Hat HTC dir etwas getan? Wäre es dir lieber, Samsung würde allein Geräte herstellen? Konkurrenz und Auswahl sind aus mehreren Aspekten ziemlich wichtig. Ja, HTC muss noch einiges lernen und offenbar wollen sie das auf die harte Tour. Aber deren Geräte haben durchaus auch interessante Seiten. Ich besitze ein Samsung und ein HTC-Smartphone. Warum auch nicht?! Soll doch jeder kaufen, was er möchte...aber man braucht doch niemandem den Untergang herbeizuwünschen.
 
@GlennTemp: Ahja..die Verkaufszahlen sagen etwas ganz anderes. Der S4 wurde innerhalb von paar Tagen über 4 Mio. mal verkauft und der HTC-One ist noch nichtmal lieferbar. Ich denke du irrst dich gewaltig, denn die meisten User achten sogar sehr darauf das das Smartphone ein SDSlot und wechselbaren Akku hat. Warum soll ich mir ein Wegwerfhandy ala One holen, das ich nach 2 Jahren nicht mehr verkaufen kann, da der Akku kaputt ist? Außerdem möchte ich alle meine Daten auf eine SD-Karte haben, denn wenn das Handy kaputt ist, nehme ich die Karte raus und habe alles und stecke es einfach in ein neues Gerät rein. Wie soll ich das beim One dann machen? Dann ist alles weg. 99,9% der User brauchen diesen komischen Blinkfeed und Zoey überhaupt nicht. Nichts als spielerei. Der S4 hat auch einen Super Bildschirm ist grösser (5Zoll) und trotzdem so handlich wie das S3. Die Kamera ist übrigens beim S4 viel besser, das wurde überall in den Tests bewiesen. Nur Nachts hat das Cam leichte Vorteile vom One, das ist auch schon alles.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Braun Oral-B Precision Clean 7er+1-PackBraun Oral-B Precision Clean 7er+1-Pack
Original Amazon-Preis
17,48
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis 9% oder 1,49
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Interessante Android-Bücher

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles