HP bringt Transformer-Tablets mit Android & Win 8

Der US-Computerkonzern Hewlett-Packard hat zwei neue Tablets vorgestellt, die sich durch die Verwendung eines Keyboard-Docks im Hand­umdrehen zu Notebooks verwandeln lassen.

Während das HP SlateBook x2 mit Android und Tegra 4-Plattform daherkommt, arbeitet das HP Split x2 mit einem vollwertigen Windows 8 und basiert auf Intel Core-Prozessoren.

Das HP SlateBook x2 ist ein mit einem 10 Zoll großen Display ausgestattes High-End-Tablet auf Basis des neuen Nvidia Tegra 4 mit seinen vier ARM Cortex-A15-Kernen. Das hier verwendete IPS-Display bietet eine Auflösung von 1920x1200 Pixeln und hat eine Helligkeit von bis zu 400 Candela zu bieten. Es sind zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 GB interner Flash-Speicher an Bord, der jedoch per MicroSD-Karte erweitert werden kann.

BILDERSTRECKE
HP SlateBook X2 HP SlateBook X2 HP SlateBook X2
(3 Bilder)


HP will das SlateBook x2 ab August für knapp 480 Dollar in den Handel bringen. Über das Keyboard-Dock wird nicht nur eine Tastatur addiert, sondern es kommen auch noch zwei USB-Ports, ein SD-Kartenslot, HDMI-Ausgang und ein integrierter Akku dazu, der die Laufzeit des Tablets auf über 8 Stunden verdoppeln soll. Interessanterweise liefert HP das Dock grundsätzlich mit, so dass die 480 Dollar Preisempfehlung ein äußerst attraktives Angebot darstellen dürften.


Das HP Split x2 wird ebenfalls grundsätzlich mit dem abnehmbaren Keyboard-Dock ausgeliefert. Zum Preis von knapp 800 Dollar erhält der Kunde ein 13,3 Zoll großes Tablet, dessen Display mit 1366x768 Pixeln arbeitet. Unter der Haube steckt ein Intel Core i3- oder Core i5-Prozessor zusammen mit vier bis acht Gigabyte Arbeitsspeicher und einer bis zu 128 GB fassenden SSD.

BILDERSTRECKE
HP Split X2 HP Split X2 HP Split X2
(3 Bilder)


Interessanterweise enthält das Keyboard-Dock nicht nur eine Tastatur, einen Zusatz-Akku und weitere Anschlussmöglichkeiten, sondern auch noch eine 500-GB-Festplatte der herkömmlichen Art, um zusätzliche Speicherkapazität zu bieten. In Sachen Akkulaufzeit soll das in gedocktem Zustand ganze 2,2 Kilogramm schwere Hybrid-Gerät mindestens das Niveau von Ultrabooks erreichen. HP verspricht erheblich mehr Leistung als bei Atom-basierten Tablets mit Windows 8.
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Hab in den ersten paar Sekunden gedacht, man könne beim booten zwischen Android und Win8 entscheiden...
 
Das Split klingt sehr interessant
 
@JasonLA: Dachte ich zunächst auch. Aber 1366*768 Pixel auf 13,3 Zoll muss ein schlechter Witz sein. Das andere Tablet hat auf 10 Zoll FullHD-Auflösung (1920*1080 Pixel).
 
@AhnungslosER: Wo siehst du diese Auflösung im Artikel? O_o
 
@AhnungslosER: sind die Angaben hier eventuell vertauscht? Kann ja nicht sein


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Interessante Android-Bücher

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter