Facebook löscht brutale Enthauptungsvideos doch

Facebook, Social Network, Social Media, dislike Bildquelle: Facebook
Seit vergangener Woche kursieren auf dem sozialen Netzwerk zwei Videos, die besonders grausige Szenen zeigen und zwar die Enthauptung mehrerer Menschen. Facebook hat sich zunächst geweigert, diese zu entfernen, hat nun aber eine 180-Grad-Wende vollzogen.
Wie die BBC berichtet, hat Facebook eine Kehrtwende zu den höchst umstrittenen Enthauptungsvideos hingelegt und verbannte die Veröffentlichung derartiger Aufnahmen. Vergangene Woche war zunächst ein rund eine Minute langer Ausschnitt, der den Mord an einer Frau zeigt, aufgetaucht, wenig später ein Clip mit ähnlichen Horror-Szenen bei der Exekution zweier Männer, beide Szenen dürften in Mexiko entstanden sein, ihre genaue Quelle ist allerdings unklar.

Die Debatte um die Videos hatte begonnen, nachdem mehrere Nutzer diese als unangemessen gemeldet hatten. Die BBC berichtete daraufhin, dass man von einem irischen Nutzer erfahren habe, dass sich Facebook geweigert hat, diese verstörenden Aufnahmen zu löschen.

Facebook meinte anfangs hier keinen Verstoß gegen die Richtlinien zu "grafischer Gewalt" erkennen zu können. Bei der Exekution der Frau argumentierte man, dass Nutzer dieses Video teilten, um es zu verurteilen: "Wie TV-Nachrichtensendungen, die oft verstörende Bilder von Grausamkeiten zeigen, können Leute auch auf Facebook erschütternde Videos teilen, um das Bewusstsein für bestimmte Handlungen oder Ursachen zu heben." Derartige Aufnahmen seien zwar schockierend, spiegelten aber die Welt wider, in der wir leben, so das Netzwerk.

Zahlreiche Organisationen hatten diese Entscheidung heftig kritisiert, zuletzt gab es auch intern Stimmen dagegen. In Facebooks Sicherheits-Beratungsausschuss (Mitglieder siehe hier) hat das US-amerikanische Family Online Safety Institute (Fosi) die Entscheidung scharf verurteilt und gemeint, dass Facebook hier eine klare Grenze überschritten habe. Auch von Psychologen und anderen Kinderschutzorganisationen hagelte es Kritik, worauf das soziale Netzwerk seinen Standpunkt zu dieser Sache um 180 Grad gedreht hat. Facebook, Social Network, Social Media, dislike Facebook, Social Network, Social Media, dislike Facebook
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Odys Winpad X9 22,6 cm (8,9 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Quad Core Z3735, 2GB DDR III RAM, 32GB Flash HDD, Win 10 Home, Bonuspack: 3 Monate Zattoo Premium gratis)
Original Amazon-Preis
93,79
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 14,79
Nur bei Amazon erhältlich

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden