Google zahlt Rekordsumme für Bugs im Chrome

Google, Browser, Chrome, Chromium Bildquelle: Google
Der Suchmaschinenkonzern Google hat einem Entdecker von Sicherheitsproblemen in seinem Browser Chrome eine Rekordsumme gezahlt. Ralf-Philipp Weinmann erhielt nach Angaben des Unternehmens 31.336 Dollar ausgezahlt.
Dieser hatte insgesamt drei Fehler im O3D-Plugin von Chromium entdeckt, von denen einer als mittelschweres Problem, die anderen beiden als hohes Risiko eingestuft wurden. Die Sicherheitsprobleme sind mit dem letzten Release mit der Kennung 26.0.1410.57 behoben worden, so Google.

Auf der Chromium Security Page können Interessierte weiter Informationen finden. Die Detail-Informationen, die Weinmann an Google übermittelte, werden zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht öffentlich zugänglich gemacht. Dies soll zu einem späteren Zeitpunkt der Fall sein, wenn die Mehrheit der Nutzer entsprechende Updates erhalten haben.

Die Zahlung einer Belohnung an den Finder erfolgt im Rahmen eines so genannten Bug-Bounty-Programms, wie es inzwischen bei einer ganzen Reihe von Software-Unternehmen existiert. Hier werden Sicherheits-Forschern Anreize gesetzt, die mühselige Arbeit einer Suche nach Bugs auf sich zu nehmen. Dabei ist dies aber nicht nur als Anerkennung zu verstehen. Die Software-Hersteller wollen so auch dafür sorgen, dass sie selbst über einen Bug informiert werden und diese Informationen nicht letztlich genutzt werden, um auf dem Schwarzmarkt Geld zu verdienen. Denn dort werden teils ebenso recht ordentliche Summen für einen Exploit bezahlt, der für Angriffe auf Rechner eingesetzt werden kann.

Google hatte erst im vergangenen Jahr die Belohnungen aufgestockt. Wie das Unternehmen damals mitteilte, sah man dies als Notwendig an, da die relativ einfach zu findenden Fehler in der Chrome-Basis inzwischen weitgehend bekannt sind und die Suche nach weiteren Bugs mehr Aufwand erfordert, der auch entsprechend anerkannt werden müsse. Google, Browser, Chrome, Chromium Google, Browser, Chrome, Chromium Google
Mehr zum Thema: Chrome
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Original Amazon-Preis
74,98
Im Preisvergleich ab
68,96
Blitzangebot-Preis
59,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,08

Tipp einsenden