Ex-CoD-Studio soll Xbox-exklusives Spiel entwickeln

Logo, Respawn Entertainment, Spielestudio Bildquelle: Respawn Entertainment
Respawn Entertainment, das von den ehemaligen Call-of-Duty-Entwicklern Vince Zampella und Jason West gegründete Studio, soll derzeit ein Microsoft-exklusives Spiel vorbereiten. Das soll eine ähnliche "Killer-Application" werden wie seinerzeit Halo.
Das bekannte Gaming-Blog Kotaku will von Insidern erfahren haben, dass Respawn Entertainment derzeit ein Microsoft-exklusives Online-Spiel entwickelt. Das Game wird als "futuristischer Multiplayer-zentrierter Shooter" beschrieben, laut einer der Kotaku-Quellen soll es sich um den "Kampf zwischen David und Goliath" handeln.

Allerdings sollte man das nicht allzu wörtlich nehmen, denn so dürften die an den großangelegten Schlachten beteiligten Seiten heißen: Davids sind schwer bewaffnete Infanterie-Truppen, Goliaths setzen dagegen auf riesige Mech-artige Exoskelett-Einheiten (die "Titans"). Letztere sollen allerdings deutlich wendiger und schneller sein als man es von vergleichbaren Mech-Spielen her kennt.

Um die Fairness zu bewahren, sollen die Karten, auf denen die Gefechte ausgetragen werden, nur eine begrenzte Anzahl von Titans zulassen. Die Davids haben zudem auch mit ihren Waffen die Chance, die Kampfmaschinen bei Bedarf aus dem Verkehr zu ziehen.

Hintergrund des Spiels ist oder war der Wunsch der Infinity-Ward-Abtrünnigen (wobei sich Jason West mittlerweile wieder von Respawn verabschiedet hat) einmal ein Science-Fiction-Spiel zu entwickeln. Als Name kommt "Titan" in Frage, Respawn soll sich vor kurzem die entsprechenden Namensrechte gesichert haben.

Titan soll laut dem Kotaku-Bericht Xbox-exklusiv sein und zunächst für die neue Microsoft-Konsole erscheinen, danach wohl aber auch für die Xbox 360. Das Gaming-Blog spricht in diesem Zusammenhang von einem Coup. Als Grund wird unter anderem genannt, dass dies die Rivalität zwischen Activision und Electronic Arts (EA ist der Publisher) weiter anheizen würde. Brisant könnte dabei auch sein, dass das Spiel angeblich eine dauerhafte Online-Verbindung benötigten soll (was bei einem Online-Shooter aber nur bedingt einen Grund für Aufregung darstellt).

Siehe auch: Microsoft - Neue Xbox wird am 21. Mai vorgestellt Logo, Respawn Entertainment, Spielestudio Logo, Respawn Entertainment, Spielestudio Respawn Entertainment
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

Tipp einsenden