Dust 514: EVE-Online-Ableger erscheint am 14. Mai

Der Action-Ableger des bekannten und beliebten Science-Fiction MMOs EVE Online hat nun einen offiziellen Releaser-Termin bekommen: Das Spiel des isländischen Entwicklers CCP wird es ab Mitte Mai in einer finalen Version geben.

In einer knappen Nachricht auf Twitter hat CCP den offiziellen Starttermin für den Shooter Dust 514 bekannt gegeben, das Spiel erscheint am 14. Mai offiziell. Bei Dust 514 handelt es sich um ein Free-to-Play-Spiel, allerdings können nur PlayStation-3-Besitzer Gefechte auf der Oberfläche der EVE-Online-Planeten absolvieren.

Bei der PS3-Exklusivität wird es wohl auch bleiben und das wahrscheinlich noch eine ganze Weile. Denn Dust 514 war von Anfang an als Konsolenspiel ausgelegt, da man sich auf dem PC nicht eine eigene Konkurrenz zum Weltraum-MMORPG aufmachen wollte. Microsoft hingegen wollte auf der Xbox 360 nicht zulassen, dass CCP auf eigene Server zurückgreift, weshalb man einen Exklusiv-Deal mit Sony geschlossen hat.

Dust 514 / EVE Online: Battle for Caldari Prime - Trailer
(HD-Version)

Auf der PlayStation 3 kann man das Spiel auch schon jetzt ausprobieren, da Dust 514 derzeit als offene Beta auf der Sony-Konsole läuft. Download und Nutzung des Clients sind entsprechend kostenlos. Die Probeversion läuft bis zur offiziellen Veröffentlichung auch weiter.

In Dust 514 übernimmt man die Rolle eines Söldners in New Eden, also dem Universum des Hauptspiels EVE Online. Besonderheit des Ego-Shooters ist eine "direkte" Anbindung an das MMO: Aktionen auf der Planetenoberfläche haben nämliche eine gewisse Auswirkung auf das Raumschiff-Spiel. Gleichzeitig können Weltraum-Piloten das Geschehen des Shooters beeinflussen und mit den Bodentruppen kooperieren, indem sie beispielsweise Bombardements aus dem Orbit durchführen.


Wie anfangs erwähnt ist Dust 514 ein F2P-Spiel, das ohne ein monatliches Abonnement auskommt. Finanziert wird das Spiel durch die üblichen Mikrotransaktionen. Integriert sind dabei zwei Währungen: Die aus EVE Online bekannten ISKs sowie "Aurum", das mit Dust 514 eingeführt wird und sich nur gegen echtes Geld kaufen lässt. CCP betont dabei, dass Aurum nicht "Pay to Win" als Hintergrund habe, die Kaufwährung soll vor allem für kosmetische Gegenstände zum Einsatz kommen.
Mehr zum Thema: PlayStation 3
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Warum nicht für die WiiU?
 
"Raumschiff-Spiel" :D
 
@Kevni: Ein neues Genre ist geboren! :D
 
War ne tolle Idee das explosiv für die PS3 zu bringen. Ich hab EVE wieder eingemottet weil es zu unkomfortabel war und zu wenig Action hatte, da bietet sich ein Shooter ja richtig an. Deswegen kauf ich mir jetzt eine PS3... ganz bestimmt, ehrlich. ;)
 
@Johnny Cache: exklusiv ;)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Playstation 3 auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles